HomeEine sorgenfreie ZukunftPagina 8

JPEG (Deze pagina), 906.35 KB

TIFF (Deze pagina), 7.23 MB

PDF (Volledig document), 22.70 MB



- G -
1 `" )
l Zahlen beweisenl Eines natiirlichen Tcdes, d. h. en ·
Altersschwäche, sterben nur wenig Menschen; die
meisten `bringen sich um, sie bringen sich systematisch i
um durch ihre widernatürliche Lebensweise.
Nun, ich halte dafiir: Es ist Zeit, dass es
endlich auch auf diesem Gebiete menschlichen o
Strebens Licht Werde. ik
Alles Gute und Edle lasset uns nach Kräften
i fördern, aber gegen das bestehende Schlechte
(Fleisch­, Alkchcl­ und Nikctingenussj laisset uns
E revolutionärl) sein.
Der Verfasser dieser Schrift, ein Anhänger der
naturgemässen Lebensweise im Weitesten Sinne, näm­
lich ein Eruchtesser,2) will init diesen Blättern der '
Allgemeinheit niitzen und mehnt ebense herzlich Wie
dringend: Lebt naturgeinäss, dann kann Euch nichts X
schrecken! Krzmkheitsfurcht und Krankheitselend
* bleiben Euch unbekannt. Eine scrgenfreie Zu-
. kunft ist Allen gesichert. Die natiirlicheä) Lebens­
,Q weise ist der einzige Weg zum sczialen Heil!
‘ Des vcrliegende Biichlein Werden zunächst nur ii
jg; vorurtheilsfreie Leser einigermeissen würdigen, die im
Stande sind, sich selbständig ein Urtheil zu bilden.
1) Ich wähle dieses vokalreiche Adjektiv auf die Gefahr hin, dass
sich die heilige Einfalt beim lesen bekreuzigt. D. V.
2) Lieber Leser, liebe Leserin! Du hast es hier nicht mit dem
_ theoretischen NVissenskran1 eines dozirenden Hochschulprofessors zu
F thun, das würde einem Naturmenschen nicht wohl anstehen. Es sind die
I Erfahrungen eines bewusst, d. h. denkend Lebenden - im Gegensatz zu
. einem gedankenlos Dahinlebenden - der mitten im praktischen Leben ·
stehend, sich einer dauerhaften Gesundheit erfreut und sonait ein lebendiges
Beispiel liefert für die Vorzüge des Fruchtesserthums.
it 3) Der Fleisch­, Alkohel- und Nikotingenuss ist unnatürlich.