HomeEine sorgenfreie ZukunftPagina 13

JPEG (Deze pagina), 824.45 KB

TIFF (Deze pagina), 7.06 MB

PDF (Volledig document), 22.70 MB

‘ ""’’
_
#r‘ "¤ 4.-4 J
f ïï L ° J Läïi

Unsere Nahrung.
Die wahre Daseinsfreudc, das
reinste Lcbcusglück emptïndct nur
der Fruchtcsscr.
die physische, increhsche und intellektuelle
i` äj Entwicklung der Menschheit ist die Er-
näihrungsfrage unbestritten die wichtigste. Ein f1üch­
tiger Blick auf den Ban der Ernáhrungscrgane des
Menschen zeigt, dass derselbe ein Ernchtesser (Frngiv0r)
ist. J ede Abweichung von der idealen Ncrin dieses
Naturgesetzes rächt sich schwer. WVelch inäch-
" tigen Hebel zur Lösung der sczialen Fraige die natur-
gernässe Lebensweise bietet, muss jedem Denkenden
einleuchten. Der Verfasser vertritt den strengsten
Früchtlerstaindpunkt, d. h. er näihrt sich von Erüchten,
wie sie uns Mutter Erde spendet; also: nicht ver-
hunzt durch kcchen, schmcren oder braten. Es ist
eine Vermessenheit, Wenn der Mensch die herrlichen
Früchte durch sein Zuthun verbessern will. Der
Köchin Kunst ist jämmerliches Stiickwerk im Vergleich
mit den Leistungen der segenspendenden Sonne, dieser
Musterköchin. Jedes Geschöpf ündet seine N ahrung
fix und fertig auf der Erde vor, scllte da für den