HomeUngereimtes aus dem FrauenlebenPagina 7

JPEG (Deze pagina), 850.16 KB

TIFF (Deze pagina), 6.54 MB

PDF (Volledig document), 32.13 MB

3/»‘
Y
‘ . ­­ 5 ­­
Qlber eê iït gang nngmecfmüiaig, anê ber Qtage über bie
‘ ëläenachteilignng ber gran gn äingrifien gegen ben hente
Iebenben §Diann übergngehen, ftatt ben Rampi Iebiglich gegen
bie beftehenben Cäinrichtnngen nnb Qäerhältniffe -- ïomeit fie
' entmicfelnngêhemmenb nnb ichäbigenb finb ­ gn führen. Q
, ïbieïe Ginrichtnngen hat ber äbiann ber Gáegenmart nicht i
berichnfbet, nnb anch er hat nnter ihnen hänfig genng recht n
‘ fchmer gn Ieiben. älinr ba, mb nnberfennbare Sleichtfertigfeit ·
y ober êöbêmilligfeit nnieren ëöeftrebnngen QBiberïtanb Ieiften, g
ïbllten mir ben ábiann alëä geinb nnierer Cöache behanbeln.
; llnb ebenfalïê iït eê ein miiëigeê äöeginnen, bie Cächmere
., ber Bebenêtaft hun äïliann nnb gran im eingeïnen abïchühen
ig gn mollen. Gáewifa finbet auch ber áUiann in ïeinem Seben
‘ llngereimtheiten mannigfacher Qlrt, bie miebernm ber gran
erfpart bleiben. €®aB er aber ­- mie bietfach behanptet
' mirb - ichmerer an ber Sèaft beê Slebenê trage, alé bie gran,
bürfte billig begmeiïelt merben. Sïeinenfalïê in ben nnteren
_ ëtänben; in ben bberen vielleicht anch nnr1cheinbar,- meil
' in manche ber gran anïerïegte Qinïchränfnng nnê in gembhnt
‘ nnb felbftberftünblich erïcheint (g. 2%. bie llntervrbnnng nnter
i ben 9Jiann, ober baê geïellichaittiche (Sóebnnbeniein), baë fie
4 gar nicht mehr gn ben Sêaïten gerechnet wirb. llnb anë ben:
{1 ielben (örünben ­­- mei! mir nnter bem ämange ber (5e=
I wuhnheit ïtehen - ericheint eine bum töembhnten abmeichenbe
g äöefchränfnng beê ëïïianneê nm in anfïalïenberz ichon eine
nnmeïenttiche llnternrbnnng beê ábèanneê nnter bie gran gift
T ihm nnb anberen alê 2BIage. - ëê ift nicht richtig, bai; ä
« hanptiächlich 2{rbeit bie Slaft beê Sebenê anêmache. Qlrbeit
l an fich - ohne Sïranfheit ober ergmnngene lleberhaïtnng - ä
(J ift überhaupt feine Slaït. 5Die äläflicht beê Slïianneê, bie imittel i
1 gnr llnterhaïtnng ber gamilie beignbringen, bemeift nicht bie
i grbäere Cächmere {einer Sëebenêlaft. *3Die nnbegahlte granen:
; arbeit im Qanêftanbe iït eben meit ïchmerer abgnichähen, alê
S bie begahlte Qlrbeit beê ëUianneê. llnb wenn fchbn ber
ai
Y
{E g