HomeUngereimtes aus dem FrauenlebenPagina 17

JPEG (Deze pagina), 773.93 KB

TIFF (Deze pagina), 6.48 MB

PDF (Volledig document), 32.13 MB

... 15 _
3=ngenb nnb ällter.
Sebe &]3eri0be im menfchïichen Ebafein hat ihre eigene
ïfärbnng, ihr Gálücf nnb Seib, ihr Sbenfen nnb Cêmpfinben,
ihren befonberen, nnr ihr eigentümlichen ïbert nnb bem ent,
fprechenb anch ihr berechtigteê Sünfehen; b. h. fie fbllte biefeê
haben, - in êlïëirflichfeit paët bie Cëchilbernng nur anf baê
Seben beê Slïianneê. 5Der Sënabe, ber Süngling im ällter beêà S
` ëöruber Cätnbib nnb jüngften Sientenantê, ber jnnge ëlïiann,
ber ben ïbreifiigern entgegengeht, ber Slïiann ,,in ben beften
&§ahren”, auf ber Qöhe beê Sebenê nnb Cëchaffenë ftehenb,.
f ber ïünfgiger, bem Qrfahrnng nnb ëïieife ein befonbereê Gier
prüge geben, ber äïèann im Gireifenaïter, - jebe biefer Sïlterêe. ·
ftnfen hat ihren eigenen (Sharafter, ihren Qïêert für fich, ben; §
‘ nnr fie nnb feine ber anberen ëtnfen bietet. llnb auf feiner i
Cëtnfe wirb bem äüianne, nm feineê Silterê willen, baê 2(n= f
fehen berfagt. i
J äïèicht fn bei ber ïïran. ,,92nr bie Qälütegeit ift baê­ ’
eigentliche Seben beê %3eibe§»", fagt %0g1II11i[ Givlg in feineni
§Bnche ,,8nr Qharafteriftif nnb äïèatnrgefchichte beë ?B3eibeê”;.
r er fpricht bie Sïnfchannng feiner 3eit anê. $0ITI ,,2IItern"
beê êlïianneê ift bie Siebe, wenn er wirfiich altert, beim 2Bee
ginn beê Gireifentnmä, gegen (&nbe ber Cêechgiger; bum Sïitern.
g ber {gran fpricht man 40 Sahre früher. ïhatfächlich gilt
( hente bie gran, bur aüem bie nnberheiratete, weitauê bie
Iängfte geit ihreê Sebenê in ber fbgialen Cächütgnng aïê minbere,
{ wettig.
Wél llnb ber Górnnb biefer Slnfchannng? - Sbie fog,iaIe·
£' ïBertfdhä§nng·beê êlïëeibeê entfpricht hente ber Qïäebentnng, bie.
" eê für ben áïèatnrgwecf hat. llnb beêhalb wirb bur allem,
bie unberheiratete non ber Gieringfchägnng betroffen, wei!.
fie - im Qiegenfatg gnr äêerheirateten -­ für ben áïêatnrgwecf
überhaupt nicht, anch in früheren Sebenêfahren nicht, in êöetracht
,i_ M V /