HomeDer Socialismus der gebildeten StändePagina 60

JPEG (Deze pagina), 611.83 KB

TIFF (Deze pagina), 6.06 MB

PDF (Volledig document), 56.43 MB

ä

- 26 - p
Ilerr Naumann hält nun an Hand dieses Programme
die evangel. Arbeitervereine für seine Ideen reil'. ­­­ Ich
aber trage alle, die mit Arheitern zu thun haben, eh
sie glauhen, dass verstêindige Arbciter dieses Pro-
grannn aufggesetzt haben und dass unter den 75 000
lvlitglicdcrn 100 sind, die dieses Pregramm verstehenl?
Ferner glaube ich, dass der in den Vereinen vertretene
beste 'l`eil unserer Arbeiterscha[‘t; sich nicht dazu her-
geben würde, dieses Pregramm praktisch auszuführen.
· Ich holle daher auch ven dem gesunden Sinne
der Milgliedcr, dass die Bestrebungen, aus den evangel.
A1‘l)Gl`tGl`VGl`Glll€ll sociale ParlgeisLrömungen zu bilden,
fehlschlagen werden. Und an die Arbeitcr möchte ich
die MEl,lll’UlI§2; Benjamin Frankliins richten: ,,Wenn jemand
zu dir kemmtnnd erziihlt, du könnest auf andere Weise
dein Glück begrilnden als durch Fleiss und Sparsamkeit,
se wirf ihn hinaus -# er isl; ein Liigner."_
Naumann schliesst sichtlich befriedigt mit den
Werken:
` »Es ist viel Steff`, den wir in dicsen Aufsätzen
niedergelcgt habcn."
Ich aber glauhe, dass aus diesem Steff nicht ein
einziger Teller Suppe für eine hungrige Familie gekocht
werden kann. Ich habe in den Aufsätzen nur ideale
Träumereien und eine Fülle von Unkenntnis der"realen
Dinge und der wirklichen ll/Ienschennatur gefunden und
, _ W _ __ M Y ___, _ __"_,;Z_..L,,