HomeDer Socialismus der gebildeten StändePagina 51

JPEG (Deze pagina), 654.09 KB

TIFF (Deze pagina), 6.15 MB

PDF (Volledig document), 56.43 MB

_ 17 _-
M dass eine religiössocialc Ströniung, wenn sie ernst
sein soll, etwas Mystisches in sich tragen muss.“
Und so geht es weiter viele Seiten lang.
‘· * Naumann ist natürlich gegen die Capitalansammlung
I und steht, wie viele Socialisten, auf dem Standpunkt: I
"" ,,La propriete c’est le vol". ,,1hr sollt euch nicht Schätze
sammeln auf Erden" heisst es, und danach nimnit er die
biblischen Lehren als Ausgangspunkt für die Beurteilung
der wirtschaitlichen Verhältnisse.
Ich bestreite, dass die hoheni Gedanken der christ-
lichen Moral ohne weiteres wörtlich in der Praxis aus-
geführt werdenmüssen, ebensowenig wie das Wort
vom Backenstreich, wonach man dem Angreifer auch '
die linke Wange hinreichen soll, praktisch befolgt wird.
Man kann ein guter Christ sein und sich trotzdem da-
gegen verwahren, dass die Zeit, als Jesus noch in
Galiläa wandelte (also vor bald 2000 Jahren), die Ver-
hältnisse des kleinen Ackerbaustaates Palästina und die
darnaligen von den heutigen ganz verschiedenen Lebens-
bedingungen zur Grundlage der modernen Wirtscl1afts­
, ordnung genommen werden.
I Es gehört wirklich die kindliche Naivität eines
· schwärmenden ldealisten wie Naumann dazu, zu glauben,
M dass es besser werden wiirde, wenn man in wörtlicher
I Ausführung der christliclien Lehren seine Habe verteilte.
·`-· Jeder, der die menschliche Natur aus dem Leben studirt
I 3