HomeDer Socialismus der gebildeten StändePagina 47

JPEG (Deze pagina), 659.48 KB

TIFF (Deze pagina), 6.18 MB

PDF (Volledig document), 56.43 MB

- 13 -­ i
Auch der Herausgeber der ,,Burschenschaftlichen
Blätter“ kann den Standpunkt von Professor Natorp
_ nicht teilen und ,trifft den Nagel auf den Kcpf, wenn a
er sagt:
,,Der Irrtum der socialistischen Lehre beruht darin,
dass sie. Uebelstände, die sich seit vielen Jahrhunderten
eingenistet haben, im Handumdrehen aus der YVelt
schaffen lIlöClllZG.u
Ich möchte dazu setzen: Diese Uebelstände sind I
überhaupt in der Unvcllkcmmenheit aller irdischen
Din ge 'begründet und eine radicale Aenderung im Sinne
unserer Sccialrefcrmer in Deutschland allein kaum durch-
zuiühren, weil wir kein abgetrenntes Wirtschafts-
gebiet bilden, sondern durch unsere Lage ganz be-
sonders auf den Verkehr mit dem Ausland angewiesen sind.
Seit unseren pclitischen Erfclgen ist allerdings viel-
fach eine vollständige Ueberschätzung der wirtschaftlichen
Stellung Deutschlands bei solchen zu finden, deren Beruf
zwar auf ideale Ziele gerichtet ist, die sich aber sonst in
engenï Kreise bewegen und wenig davcn erfahren, was
in der übrigen Welt im Geschäftsleben vorgeht. Sie ver-
binden daher einen bes chränkten Gesichtskreis mit
i einem zwar wchlmeinenden, aber unpraktischen Idea-
lismus. Nur sc ist zu verstehen, dass Deutschland in sc-
cialen Fragen ,,bahnbrechend“ sein sol], während, so lange
politische Gegensätze bestehen, auch die wirtschaltlichen