HomeFrei LandPagina 40

JPEG (Deze pagina), 925.77 KB

TIFF (Deze pagina), 5.12 MB

PDF (Volledig document), 37.78 MB

­- 37 -­
baê gange grunbpfänbliä) oerïiclyerte Qirunbfapital, nur __
im Ranton äàeru 400 ïllillionen äeanfen laetmgenb, ïtatt gu 1
4 lniê 5 °/0, nur nocl) gu 3 lwiê 3*/2 °/0 oerginêt gn merben `
Braucfnt, maê für 2Bem cingig lchon girfa 4 ïmillionen $71
· äranfen Grleiéhterung beë mit Cäcbulben beloïteten iläolfeë
_ _ luebeutet. GQ fielen ierner balyin bie meiften bieêlaeàügltchen
g biêberigen äläetreibungèäfoften für burclyïclmittliclï) jäbrlicl)
X 15,000 angebolaene áläetreibungen im Ranton ääern, analog
` ben Qrialyrungen ber gmvotbefarfofie Beredbnet. Gáemië eine
, reipeftalwle ëumme auêmaihenb, mobei inbeïïen ber buxcf; g,
« `, I bieielben berurïaclyte Rummex: unb älerger nicht mit in ä
Qlnïcblag gebraót ift. @6 fomml fernex: namentlid; in in
` SBetracl;t, baë bie Biêberigen Qäegüget ber ©mnbrente li
Q bafür nun, eine figirte êcbulbforberung in Sgünben haben g
ç mit figirtem ginë, bee niemalê erhöbt merben fann,
müfyreub bie äläertïteigerung bon Girunb unb äoben nun
ber (Semeinbe unb bem êtaate, baê beilàt allem ääolfe '
gufömmt, maê namentlid; in ftäbtiicben (äjemeinmeïen 4
` nacbroeiêbar in menigen ,‘;‘;al)ren oft biele ämillionen auëï
` macht. @0 murbe im Ranton 53ern laei ber legten .@aupt= l;
g remfion ber Girunbïieuerïclyagung im Salm 1875 ein fl
Q, Slliehtmert berauêgefunben gegenüber ber oor gefyn Sçabren
j erfolgten êcäagung, ber im alten Rantonêteil 176 äDliI= ii
§ lionen unb im neuen Rantonêteil 104 ‘JJiillionen äranfen,
X allo guïammen 280 Sliillionen äranfen betrug. Sm Ran=
ek ton Süriä) ergab bie ïotalreoiüon, melclge 1888 bor= "
f genommen murbe, eine äêermebrung beê (lS5runbfteuer= fl
k ïapitalê gegenülier ben: legten ëcbatgung um 63,964 800 ,;
l ïçe. G5 laetrug bamalë 851716,900 Er. unb beträgt iegt °`
Q, 915 681,700 äu. ëreilicb fommt ein groïget ïeil bieïeê
. ämebrmerteê auf neuerftellte Gbelïäube, aber elaen baburcl;
, " i ‘ erbält ©runb unb 2Boben auch erböblen äläert.
Y SDM: Rrebit eineê io geftellten Qöemeinmeïenê mürbe
ficl; ioïort bebeutenb heben, ba man bann willen muë,
· · bai; bemlelben nun ftetê groèe unoerfiegliihe (&innal)mê= ïe
, , quellen guflieiäen merben. ®aë einmal gegelaene fBeiipiel gi
‘ noürbe gemiè lwalb mit äüaturnotmenbigfeit ääölfer unb gl
ï§üf)vee gue Ellacbalymung neranlaïien. ‘
ëê müxcbe balyer nicht lange bauern, io fönnte bie g
_
,.,, 0 0 V .*