HomeFrei LandPagina 20

JPEG (Deze pagina), 950.15 KB

TIFF (Deze pagina), 5.05 MB

PDF (Volledig document), 37.78 MB

. [ ­ ff
ï ‘ ­ ­ 17 ­-
‘ nnb baê ‘Diarf beê Banbeë fürüch bvrmeg in Qïnfprmh
ä nehmen fbnnen für eine einmalige Seiftung, bie burch
3inê nnb Binfeêginê oft bereitê mannigfach gnrücfbegahlt
_ E mvrben ift.* {S6 ift mbht felbftberftönblich, bafg mit bem :3-t
ïjeitpnnft, mn bie ääauernfame baê auch ihre Ggifteng,
i_ nntergrabenbe llnrechtbeê áfäribatgrnnbbefiheê einfieht, eê
° mit ber áïmffnnng bnrbei ift , biefelbe ferner alê êtütge
bermenben gn fbnnen gegen a[[e Eläeftrebunçgen für bf0n¤= tf;
` mifche llnabhängigfeit nnb banernbe EBefferfteHung beä fn
t arbeitenben ·ï30Ifeê. fi;
, ­ · Sbaê gemeinfame biecht aller am Górnnb nnb êB¤ben einer
· i. Giemeinbe finbet fich übrigenê nicht nur bei nnê in ber
@c‘h.nJeig bur, fonbern mehr uber meniger and; in Snbien, _ ,1
­ Efinfàïanb, auf Sana, ïieufeeïanb, älfrifa, êerbien, älànênien
ä nnb ber säergegbmina. älnch in ëübbeutfchtanb gibt eê
. nbch (äiemeinben, mie Bangenfelbblb im Rreife Qanan, "
Q Santerbach nnb ääermerêbach im ©ïDBf)€¥Z5DgtLIïII Säaben
nnb Rlinaenbnrg in Qäahern nnb anbere, melche feinergeit ,
' nicht alleë Sanbnerteitt haben nnb beffen ëlïäertbermehrnng ` E
f nnn aüen gn gnte fnmmt, inbem fie nicht nnr feine
·r ëtenerni bireft gn bemhlen haben, fbnbern an ben ein= A
ä gelnen êëürger noch älinhen berteiten fbnnen. (63ine ‘IIienge ii
; bnn ëerbitnten auf gangen Sêänbereien Iaffen noch jetgt
f baê frühere biecht aller Gemeinbegenbffen am Girnnb nnb ` 1
E 2Bbben erfennen. 2Bei bem anèfdgliefàtichen äliedgt ber <§5e= *
S meinbe auf ihren Cärunb nnb äàuben fn n nte nnb fann ·
ein noch fn lieberlicher Slater feinen Rinbern ihr (lirbteil ·
baran nicht nergenben, ihr natürlieheê biecht barauf ift ~
· nnter uilen ümftiinben gefichert. llebrigenê ift mnh! gn
ä beachten, bai; früher eingig auf bem Gárnnbbefiç aïte S
, t bffentlichen älbgaben Iafteten nnb mit äïiecht, benn nur ,
bie ääebblferung eineê Banbeë berteiht bem Gjrunbbefih ’
* äêeraleichungênaeife fei hier Srtanb ertnähnt, tneïcheë 1841
_, ‘ nbch acht állèillibnen Cáëinmohner hatte nnb hente nnr noch fünf
. ‘ äUtiIIi0nen, beffen (&rnte=(&rtrag feit iener geit fich um 50 °/o ber= Q
mehrt hat nnb bennoch bart immer mehr Qlrmut nnb 92bt nnter
· Q ‘ ber Qäebölfetnng herrfcht, meil eine immer höhere (85rnnbrente_an
* bie aufger ïêanbeä Iebenben ëltentierä abgegeben merben mnste.
· Setgt geht ber (&rnte=©rtrag nnb bie Gárnnbrente gnrücf, meil bie i
Sjäüchter anêgefogen nnb begixnirt ïnbrben finb. 2 _‘
c ,_ l`
S i Ir
1 ~: ,Q§Q,M_______,_,W r , W ,_A, 4,,, _ in ___, _ v