HomeDie Christenverfolgung in Russland im Jahre 1895Pagina 28

JPEG (Deze pagina), 1.02 MB

TIFF (Deze pagina), 7.53 MB

PDF (Volledig document), 37.40 MB

ï» i
- 26 -- l
nl Ji a
Noch war der Gottesdienst nicht zu Ende, als die von . i
{ uns ausgestellten Wachen meldeten, dass Kosaken in Sicht
Vl seien. De drängten wir uns in einen Haufen zusammen ,
, und erwarteten dieselben. Die Kosaken begannen sich
§ _ uns zu nähern. An ihrer Spitze befand sich der
Kommandeur, der, in unserer Nähe angelangt, den Ruf ,
E ,,Hll1'1`2L‘i ausstiess und mit der ganzen Sotnie°*‘) auf uns los-
ë sprengte. Und die Kosaken hieben blindlings ein und
l ä liessen uns von den Pferdehufen treten, so dass die vorne {
s Stehenden übel zugeriehtet, die aber in der Mitte Be-
{indlichen im Gedränge beinalie zu Tode gcquetscht wurden.
à Lange Zeit schlugen sie uns, dann hielten sie ,
inne und der Kommandeur befahl: ,,Ma1‘sch, Alle zum {
GOl1V61`l1Cl.l1’“. Da sagten die Alten ihm: ,,warum hast Du
uns das nicht gleich gesagt, wir sehickten uns 'ja bereits .g,v
` zum Gehen an, warum hast Du sehlagen lassen?" - ,,S0, ?
Grespräche führen wollt Ihr noch"! sclirie der Kommandeur V
‘ auf und abermals werf er sich mit den Kosaken auf uns. ,
Wiederum schlugen sie uns mit ihren Pletten,**) und
§ sclilugen lange. ` i
` Einzelne Kosaken sehämten sich dieses Schlagens.
{ An einer Stelle befanden sich zwei Kosaken, die, als der ;“
i Befehl erteilt war, mit den Pletten nur in der Luft
F fuchtelten, ohne irgend jemanden zu berühren. Als das der
Wachtmeister bemerkte, meldete er es dem Kommandeur, _ ‘
l A Welelier an einen derselben heranritt und mit dem Rufe: ;
, E ,,Du betrügst den Za1·en", ihn mit der Plette ins Gesicht U
hieb, dass sogleich das Blut aus der Nase strömte. ;
Endlieh hörtc das Schlagen auf und wir gingen
blutig und zersclilagen, in einen Haufen zusammengcdrängt,
zum Gouverneur. Die Weiber begleiteten uns; doch die ‘3
Kosaken begannen sie von uns abzudrängen und schrieen,
dass die Weiber nicht nötig seien. Diese hingegen er- ‘
klärten, sie würden ihren geistliehen Brüdern überall folgen.
_ Der Kommandeur liess sie mit Pletten schlagen; da riefen die
“ji‘i)NSdtnie : hundert Mann. Der Uebersetzer.
Eine dicke, geflochtene Lederpcitschc. DerUebersetzer.
A ~s»


er cccc n d E »