HomeDie Christenverfolgung in Russland im Jahre 1895Pagina 23

JPEG (Deze pagina), 0.99 MB

TIFF (Deze pagina), 7.49 MB

PDF (Volledig document), 37.40 MB

E
l ‘ - 21 ­-
F Auf die Frage des Kreischefs, warum sie unbewaffnet er-
schienen seien, lautete ihre Antwort dahin, dass sie der
i Waffen nicht bedürften, denn falls ihnen ein Räuber be-
l gegnen sollte, würden sie weder auf ihn schiessen, noch
denselben schlagen, sondern nur durch Ueberredung zu
' wirken suchen. Zugleich wurde von ihnen die Erklärung
abgegeben, dass sie der Regierung jeden Dienst verweigerten.
­ Es erfolgte ihre Verhaftung und sie befinden sich im Ge-
fänguis zu Tiflis. In der Fussuoteü) nenue ich die Namen
dieser Leute und der Dörfer, aus denen sie stammen. .
Im Gefängnis zu Jelisawetpol beiinden sich 120
Duchoborzen. Ein Teil dcrsclben wurde verhaftet, weil
sie ihre Reservistenscheine zurückgaben, d. h. erklärten,
ww nicht in der Reserve dienen zu wollen, ein anderer Teil
I für Zurückweisung der Uebernahme verschiedener Gemeinde­
· ärnter, Rückgabe der Siegel und Amtszeichen, der Rest
endlich wegen Aufreizung und überhaupt; allerlei Un-
gehorsams. `
· V Viele dieser Leute widersetzten sich der Aufforderung,
I im Gefängnis ihre Kleider abzulegen, und sie gegen die _
Gefangenentracht zu vertauschen, erklärteu vielmehr, dass
W sie das nicht für erforderlich hielten und an die eigene
» Kleidung gewöhnt seien. Man entkleidete sie gewaltsam.
Doch sie nahinen die Gefangenen­Kittel nicht entgegen,
weil es sich für sie nicht schickc, solche zu tragen. So ·
verblieben sie uur mit Wäsche bekleidet, wiesen auch die
staatlicli verabreichte Gefängniskost, mit Ausnahme von
Brod und Wasser, zurück.
In ahnlicher Weise benahinen sich die Duchoborzen
auch gelegentlich anderer Kollisionen mit den Behörden.
l Doch das waren nur die ersten Schritte, es fehlte
noch an einer allgemeinen feierlichen Bekundung der Los-
*) Aus Tambowka: Iwan Ponomarew; aus Orlowka: Danilo `
Rjasanzew, Peter Machortow, Wassilij Kasakow; aus Spasskoje:
Iwan Woikin und Grigorij Popow; aus Jefremowka: Iwan Iwin;
aus Bogdanowkaz Grigorij Tschernenkow, Wassilij Popow, Michail
` Scliljachow und Nikolai Posnjakow; _aus Troizkojez Petr. Law~
l retschenko und Fedor Suchorukow.
[ ,
gl _