HomeDennoch!Pagina 95

JPEG (Deze pagina), 1.11 MB

TIFF (Deze pagina), 6.73 MB

PDF (Volledig document), 128.23 MB

_r_m,m_ h 'J,,_,W”w,,e,r,,.~,i.,_,r,,,,i,cir.ir. ri er M ,c_.“.,-.,c,,.,,c_ ,-r.,-_,,,_,_,w. ,,.~w ,rc-_vM ‘’’‘ gg
i
- 85 - f
áïiein - maê unê pie äöetrachtung jener fritifchen äüfte
nur Iehrt, ift pie Cëinficht in bie Sïptmenpigfeit, aIIgemein= f
fchübïiche Cëtreifê in irgenb einer ïgprm rafch gur äläeifegung ft
bringen gu fönnen. àïiicht mitteïê Slïufgebptê ppn beïpaffneter Ii
§Uiacht gur Qïäeilegung. Cêipnpern purch pbligatprifche l1nter=
merfung unter êchiepêgerichte, pie gu piefem gxpecfe gn bilben
maren. äbaä biefe ëchiepëgerichte paritötifch fein unp paê
_ äëertrauen beiper ftreitenpen êläarteien geniefàen müfgten, ift f
feïbftperftönbïich ëlëprauêfetgung ihreê gepeihlichen äfmtierenê.
’ äïêir in Sbeutfchianp brauchen gu piefem ääehufe gar feine neue Q f
Cëinrichtung, pa mir in ben Góeïperbegerichten, piefer faft eingigen »
ppn bem ääertrauen aller ppïitifchen áfäarteien getragenen ®rgani= E
c fatipn, eine gang pprtreffïiche äliehörbe befitgen, um bie begeich=
neten fchiebërichterïichen äjunftipnen auêguüben. Ebafg paë (§5e= V;
” merbegericht jetgt fchpn aïê Cächiepêgericht angerufen werpen g
f fann, ift befannt. (ëês gülte aIfp nur, im äalle per gemeinen ,
áïipt eine gmangêmeife äïnrufung burch (öefeg auêgufprechen. `
9 Qïber per Ietgte Cêntfcheib über äïëert einer fpgiaten (Sim E f
‘ richtung rpirp niemaïê gu treffen fein ppm êtanppunft per ein= j
( gelnen ïsntereffentengruppe auêë. Baffen fich ppch beren (äóeminn i
ij . unb äëerïuft gar nicht gegeneinanber abïpügen, ïpeiï überhaupt
f fein pergfeichbareê Sbritteê pprhanben ift.
üieïmehr muf; per {Gert beê Qóruppenintereffeê feïbft an ‘F
fi einem höheren äïëerte gemeffen werpen unb biefer ift gmar if
nicht ein überhaupt nicht pprhanbeneê Qïlïgemeinintereffe, mphi `* ¥
aber baê Sntereffe einer gum Bufammenïeben unp ëtreben
*, perurteilten Qóemeinfchaft, beren ïëebenêw unp Qeiftungêfühigfeit
jetgt unp in gufunft. ëïïäaê man auch etrpa paê äïntereffe an Ti,
bem (êáepeihen per natipnaïen Qultur nennen fönnte. ëbiit E
piefer äietrachtungêïpeife affp ftellen mir eine Cërfcheinung, mie
bie Góeïperffchaftêbeïpegung, in ben äïïufg per hiftprifchen
· Cëntïpicfeïung, fuchen nach ihrer ëläepeutung in grpäem, ge= §i
fchichtïichem gufammenhang. ëïïëir fragen, pb fie geeignet ift,
unfer gefeiïfchaftïicheë gufammenïeben höheren äprmen gugu=
führen, unp pamit alfp unfere fpgiaïe Drganifatipn Ieiftungêá w
fühiger gu machen für bie Cëntfaitung ppn §D?acht unp Ruftur; i
g ppn äïiacht, paê heiët äïëiperftanpêfraft gegen Qïnftürme ppn ,4:
f aufgen her; ppn Quïtur, paê heiàt inbipibuelle ïïreiheit,
F ëïieichtum unb ëchönheit im ïännern. g
llnp auch auf biefer höheren ëtufe werpen bie @§eïperf= Q
. . pereine pie àfärüfung beftehen.
f