HomeDennoch!Pagina 83

JPEG (Deze pagina), 1.18 MB

TIFF (Deze pagina), 6.63 MB

PDF (Volledig document), 128.23 MB

’ ·· " ‘ ‘‘
V - ‘ ` f
we ·_­ ll T
älïäiffenfchaft mit einer erbrücfenben äüïïe bon Qïrgumenten fene ·r
Qlnffaffung bon ber äïëertïbfigfeit gemerffchaftlicher êëemegnng »c
für ben brganifierten Qirbeiter felbft alé irrtümïich ermiefen
haben. äêbr einem ábienfchenaïter burfte feïbft ein Slaffalïe baê
4 nicht gn miffen branchen. Sgente berfangt man’ê mm febem f
Qïbcfchühen ber gèClüDIIG[öfDlIDmi€. llnb meiï gange Qäibïibthefen
über ben Giegenftanb gefchrieben finb, barnm mnf; fchbn baë
menige, maë ich Sshnen hier barüber gefagt habe nnb beffen
ïàürftigfeit fbnft alê eine an ïêeichtfertigfeit grengenbe £>ber=
fliächlichfeit erfcheinen mürbe, aïê ein Qiinrennen mffener ïhüren
ge ten.
c ïäenn eê aber nnn auch für feben (öïinfichtigen anger ·
Bmeifel fteht, bag bie Gáemerfrereine für bie in ihnen brgani= er
f .· fierten áïlrbeiter übermiegenb nur äëbrteile gemühren, fo ift boch
bamit bie ärage noch nicht bolïftünbig `beantmbrtet, mie fich
ihnen gegenüber baê Sntereffe ber gefamten äïrbeiterfchaft ï
berhült, benn eê ift noch nicht Har geftellt, bb bie nn¤rgani=
fierte Qlrbeiterfchaft, aïfb boch immerhin in faft alien *
5lünbern noch bie übermiegenbe §UiehrgahI, nicht bielleicht anäere f
orbentlich bnrch bie (ïáemerffchaften gefchübigt mirb. ïsn ber ig
Sïhat bient ber Qinmeiê auf bie ääenachteiïigung ber 11n¤rgani= ·
fierten burch bie Qrganifatibnen nicht etma feiten ebenfaiïë aïë f
­ . Qäemeiëgrunb gegen beren áïiühlichfeit. llnb gmar mit bffenbar c
mehr biecht aïë bie biêher betrachteten Qïnfchnïbignngêgrünbe. .
gmar möchte ich bie Qäehanptnngz bie llnbrganifierten mürben a l
gefchübigt babnrch, baf; bie bnn ben Elrganifierten etma ergielten
­«·· Sohnfteigerungen fich für fie in ïëohnberminberungen nbtmenbig
f ünfgern müffen. mei! bie llnternehiner bie bort gegahlten 9l)iehr=
ïr beträge auf bie Cächnïtern ber Unbrganifierten abmülgten - ¥
A nicht gn fenen rechnen, bie auch nur ben äïnfchein ber 5Be=
rechtigung haben. ëie gehört gn ben Qäeftanbteiïen ber 2¤hn=
fnnbêtheorie nnb füfït mit biefer in fich gnfammen. ïhatfüchlich
ift baë (öegenteil richtig. €®ie Göeïrerfbereine fümpfen ein gut
ïeil ihreë Sïampfeê gum EBeften ber Sbraufgenftehenben mit,
· benen febe ïêvhnanfbefferung, jeber ïarif, jebe älrbeitêberfürgnng,
· bie bie Drganifierten burchfehten, auf Hmmegen boch auch gn=
gute fbmmt. (Erinnern Gie fich ber §§ü[Ie, bie ich ïshnen anê
Cêngïanb mitteiïte, mb bie llnternehmer ganger êläegirfe nnb “
änbuftrieen überhaupt nur noch flirbeiter gn ben mit ben Góeg _g
merfbereinen bereinbarten ïarifen befchüftigen uber benfen Gie ;§
an bie Qerabfehungen ber Qlrbeitêgeit, beren êlïêbhïthat ftetê
’ alle Qlrbeiter einer §`§abrif ober gar eineê gangen (öjemerbeê Qä
genieëen, fie mögen brganifiert fein ober nicht. @5ang abgefehen
· wl
­iï
ë?