HomeDennoch!Pagina 79

JPEG (Deze pagina), 1.13 MB

TIFF (Deze pagina), 6.65 MB

PDF (Volledig document), 128.23 MB

- 69 ­- ‘_
nichtê. Qëon 3eit 511 geit tancht in1111er mieber einmaï ber Q
mehr ober minber ïchiichterne ïäerïnch auf, bie Siuhbaïigfeit ber ‘
Qóemerfbereine für ben Qlrbeiter ,,the0retiïch“ Har 5n ernaeiïen. E
ëê mnïg beêhaïb auch hier, in ïchmer eê mich anfnmmt, 111it .
ein paar älëbrten menigïtenê bie böllige Qaltbnfigfeit iener `ï=
,,ïhe¤rie" bargethan merben, maê ïbgar auf 5mei berïchiebenen ;
ääegen erreicht merben fann. .
` äïlian ïollte boch eigentïich nur auf bie nachmeiêbar gee 1
” ïtiegene Slebenêhaïtnng ber brganiïierten Qlrbeiter, auf bie %§er= 1
beïïernng ihrer Qlrbeitêbebingnngen, 11111 bie ihre Drganiïatibnen 1
gefümpft haben, hin5nn1eiïen branchen. ?1BiII man bie 5iffern= 1;.
müïgigen ®arïteIInngen, mie {ie nnê bie Gáeïchichtêïehreiber ber ‘ ?
· engïiïchen Trade Unicms, mie ïie nnë @Cf)lII5€¢©üD€ïIT1§
I n. 11. a. 511 mieberhbïten malen gefiefert haben, anê ber äïëelt
ichaffen? (511 hören Cäie, mie ein bentïcher Qlrbeiter, auf
1 Girnnb reicher Cërfahrnng über bie ïëeiïtnngen ber $§a111bnrger
{ (öemerfiehaften nnlüngït nrteiIte:*)
j ,,953aê iït, fragt er im êchlufgnabrt eineê bnn ihm 5nïam1nen¢
I geïtelïten áläerichtê, ber pnïitibe Cërïbïg beê im Qänrhe ge=
K ichifberten fünfnnb5man5igiü[)rigen Sïünipfenê? ïsn gebrüngter
§ S%ür5e bie Qlntmbrt baranf: Cëin meitereê Qäbrbringen ber Qïre
beiter auf n>irtïchaftIirhe1n Gáebiete, äeïtignng ber Qäemerfïchaften ïä
_ nnb s§ebnng ber Slebenêhaltnng ber älrbeiter. €®ie 2IrbeitQ»5eit
ä iït n111 brei biê bier êtunben tägïich berfür5t nwrben. äëbr 1
‘ ben Rümpfen ber iech5iger nnb ïieb5iger äahre banerte ber
Qïrbeitêtag bnn UID°CQ€l1§ 5 llhr bië abenbë 8 llhr, bnn 5 biê
_ 7 llhr, {pater bon 6 biê 7 llhr, unb nachbeni bnn 6 bië "
6 llhr. Sbie brei5ehn: biê bier5eh11ïtii11bige %Irbeitê5eit iït bnrch _
_ ben gehnïtunbentag berbriingt. @ie meiteren nnb 5nm ïeil -
ichbn erreichten ëtationen auf bem ïïäege 5nn1 Qïchtïtunbentage (
finb bie nenneinhaïbïtünbige nnb nennïtünbige 2(rbeitê5eit.
Qie Böhne ïinb bnn ehemaïê 9 Slïif. nnb 12 §D2f. pro E
äïïëoche auf 18 EDU?. nnb 24: ëbif. geïtiegen, mührenb in nenerer ­ j
Beit in ein5eInen Güenaerben bereitê bie §)Jii11i111aïgren5e auf ,
27, 30 nnb 36 93if. hinanfgeïchbben morben iït. Sbie ïëebenêe
mittelpreiïe haben 51var anch eine bbppeïte nnb mehrfache Cëre E
höhnng erfahren, aber ohne bie gemerfïrhaftliche Qäeroegnng " ‘
mären bie Slöhne nicht erhöht mbrben . . . äiir bie 2Ibïehaff= x
nng bon Sëbft nnb Slbgië bein1 ëmeifter iït beïonberê in ben 1
iech5iger ïsahren mit gntem- nnb banernbem Cërfolge gefümpft
, *) ga. 2Bürg er. Eèbie {mmbnrger ®en>erfïchaften nnb beren Sëönipïc
ü ` bnn 1865 bië 1890. gamburg 1899. 6. 559 ff. ?