HomeDennoch!Pagina 62

JPEG (Deze pagina), 1.05 MB

TIFF (Deze pagina), 6.59 MB

PDF (Volledig document), 128.23 MB

; ä
1 A

­­ 52 -
ç ällê womit benn nnn nnfere wiffenfchaftliche Qlnfgabe erft A
· geftellt ift: nämlich bie Gärünbe nachgnweifen, bie einmal bie ‘
biêher geringe (öefamtentwicflnng neifchnlbet haben, alê wie
T anch biejenigen anf ber anbern Cëeite, benen bie energifchen
, äbrtfchritte beê Iegten Sjsahrgehntê in erfter ëlieihe gn banfen finb. W
< êlïèan ift gnnächft rerfucht alê Gärnnb für bie geringe C€nt= f
1 wicflnng ber Góewerffchaftêbewegnng in äbentfchlanb bie 5Be= c
g hanblnng ber Qlrbeiterbernfêbereine im Cätaate bnrch
r Giefehgebnng nnb ääerwaltnng angnfprechen. X
1 llnfer Qualitivnërecht ift höchft nngnlünglicl) nnb mit
einem Cätachelgann von nnnügen êtrafbeftimmnngen nmgeben;
nnfer %erein§= nnb Hêerfammlnngêrecht ift fläglich nnb eineê
S mnbernen êtaateê gerabegn nnwürbig; bie Sïmnbhabnng ber
Q ber äïlrbeiterbewegnng fchnn an fich nicht hnlben Qäefeggebnng
bnrch Göerichte nnb Hêerwaltnngêbehörben aber ift jebenfallê
eine fvlche, bie bnrch übermüfgige êhmpathien mit ben Q3e=
T fträbnngen ber Qlrbeiter an ihrer Dbjeltivitüt feine Cëinbuhe
ei et.
i Qlllerbingë wir haben ,,S%0aliti0nQ»freiheit”, aber feineëwegê
wie man hänfig meint, eine allgemeine. Eber § 152 ber 9‘ieich§=
gewerbenrbnung beftimmt befanntlich nnr, bag
i ,, alle ääerbnte nnb Cötrafbeftimmnngen gegen ($5ewerbe¤ ,
i treibenbe, gewerbliche Góehilfen, (öefellen ober §abrif= »'
c arbeiter wegen ïêerabrebnngen nnb äereinignngen gum (
ëöehnfe ber Gëïrlangnng günftiger $30hn= nnb %lrbeitê=
fl bebingnngen, inêbefonbere mittelê Cëinftellnng ber älrbeit ‘
t ober Cëntlaffung ber Qlrbeiter", _
f anfgehoben fein fblïen. E). h. alfoz eê werben rein negative
_ bie biëherigen Sïbalitionêberbote, bie etwa in ben bentfchen
‘ ibnnbeêftaaten ron 1869 beftanben, alê befeitigt erllört, je¤
boch - nnr für einen eng nmgrengten ïeil ber SZOhnarbeiter=
fchaft, nümlich nnr für bie gewerblichen ïëohnarbeiter. 2330
alfb etwa für anb ere älrbeiterfategbrien lanbeëgefetgliche S?0a=
litiunëverbbte beftanben, bie nicht anêbrücflich anfgehoben finb,
beftehen fie noch hente weiter. ®aê ift nnn aber - bie
äeber ftocft, eë im XX. Ssahrhnnbert niebergnfchreiben -
thatföchlich noch in praftifch gar nicht fo nnerheblichem êlïiaàe l
ber {fall. @0 finb in acht (!) bentfchen ëännbeêftaaten - ï
· Sgeffen! Qlbenbnrgl Qärannfchweigï êachfenälltenbnrgl @>chwarg=-
bnrgáêonberêhanfen! ëchwargbnrgáünbolftabtl äïäalbccfl nnb
C5chanmbnrg=£ippe! - weil hier ber 2BefchIuf>, hun 1854 noch “
nicht anfger Graft gefetgt ift, noch hentigen ïageë alle politie.
fchen älrbeiterrereine berbuten. (Sin pnlitifcher ääerein, hat
. I
1