HomeDennoch!Pagina 38

JPEG (Deze pagina), 1.01 MB

TIFF (Deze pagina), 6.56 MB

PDF (Volledig document), 128.23 MB

v ` ww ` ` "`F Aw ` ` `N" ` ' ` " ' """"”"""‘°*""”'*““"`*"""T`T"**t··­*"·­’···’._"· _
- 28 - [
müffen nnb Cflèllfü menig gn bem anbern: bag jeber ëlëorfchlag, ben Bohn ft
gn ünbern, ben Bnftanb beë Qöemerheë möhrenb ber Ietgten brei Sahre in
äerechnnng giehen mug . . . Siachbent biefe Qlrlseit hinter nnê lag,
tnnrben bie übrigen äfëaragraphen, bie eê für münfchenêmert erllären, bag
llnternehmer nnb üïrheiter gnfamnten für ben (êrlag folcher Skagregeln
arheiten, bie bem allgenieinen Sntereffe beë gangen (ëetverheê bienlich
finb, fchnell erlebigt, nnb nm bier Uhr nmrgenê ftürgten bie emnübeten
Gtreiter hinauê, nm etxnaê frifche Snft gn fchöpfen, mührenb ber äêertrag
anë ben Qanfen non ‘.]3r¤t¤l¤llen gnfannnengeftellt nnb in eine geeignete
ïgurnc gebracht mnrbe. Sn biefem ëitabintn vernrfachte bie Qlnfnnft eineê
ääagenë einige llnterhaltnng. ër Brachte ben êlieporter einer in ëmanchefter
erfcheinenben geitnng enblich an bie richtige Cötelle, nachbetn er baê gange C
fübliche Sêaneafhire nach bem ëlëerfatnnilnngêbrt alxgejagt hatte. äbiefeê
Sënfarenftüälein mnrbe mit einigen fechë geilen helnhnt, muranf ber E)ie=
pnrter nerfchtvanb, nm gnr rechten geit in bie ëïiebaftion gn fummen.
Sïnrg nach 5 llhr (nach 14 ftünbiger älrheit) maren bie ëchriftftücte al1=
gefagt, bie nötigen Hnterfchriften gegehen nnb mit einigen offenhar anf= `g
richtigen §Beglücfmiinfchnngen beê ifëröfibenten nnb einer Ebanfeêerfliirnng Q
an ihn fchloffen bie ‘l?erhanblnngen”*).
êbie Qïëertnng fnlcher ëinigungënerfahren mug F
, nnn fellvftberftiinblich gang nerfchieben anêfallen, fe nachbem
‘ eê ftch nm fbg. ,,inbinibnelle" uber ,,allge1neine“ äragen Q
è hanbelt. Eäei jenen, b. h. alfo genau gefprbchen in allen
. ïïüllen lalbger älnêlegnng eineê heftehenben ääertrageê
fann bie äebentnng nnb bie ïàirffanifeit von äeranftaltungen
f gur gegenfeitigen Qêerftiinbigung gar nicht hnch genng ange=
fchlagen merben. 5§ier ning eê hei gntem äïêillen beiber
[ äfêarteien thatfiichlich erreicht tnerben fönnen, bag febe anf=
> tanchenbe ällêeixiritigënerfchiebenheit bnrch fllnêfprache nnb %lnf= ’
tltirnng Beglichen nnirb. llnb bag eë hiergn nur allem fach=
nerftiinbiger äenrteilung hebarf, bag biefe aber anch nbllftünbig
anêreicht, ift elmenfallää anger gmeifel. ®eQ»hall> erfcheint in I
f ber ïhat bie Cêinrichtnng ber Cöefretürlnnferengen, bei ber ber
Q fchmerfiillige 9lpparat eigentlicher ëinignngêfaniniern nerniieben
mirb, hier bie gliicflichfte Slöfung nnb nnirflieh eine Söfnng beë
g ïrnhleniê bargnftellen. - ­
f älnberë natiirlich, wenn neue Sèertragëhebingnngen f
S erft feftgeftellt merben fbllen. Qierlaei nnrb man nnn aber, *
nm gn einem llrteil gn gelangen, eltenfallê erft nneber nnter= h
fcheiben niüffen. {Dlt eê fich nümlich nur barnm hanbelt, unter _ l
_ ïçefthaltung eineê beftimniten fllnteilberhültniffeê beê $l(rheitê= f
ç lnhneë am Gáefaintertrag einer llnternehmnng, b. h. unter 8n=
A grnnbelegnng einer fich gleichbleilvenben êlielatibn gmifchen
, *) Elliitgeteilt Bei *113 elahê, Industrial democracy, bentfche Qïnêgahe lf;
· 1898, 1, 178/180. `
nl