HomeDe historische beoefening der Nederlandsche letterenPagina 9

JPEG (Deze pagina), 925.95 KB

TIFF (Deze pagina), 8.15 MB

PDF (Volledig document), 30.24 MB

' . E wwiviiiEIEFSEEEDDYWP Ewwvwww SIWDS DF wwww
l
éë
è i Y
Q .
l lied von groszer, gewaltiger Kraft. Die Sprache,worin
es gedichtet ist, ist eine Sprache von Stein, und die
Verse sind gleichsam gereimte Quadern. Hie und da,
" aus den Spalten, quellen rothe Blumen hervor wie
Blutstropfen oder zieht sich der lange Epheu herunter
wie grune Thranen. Von den Riesenleidenschaften, die
~ -·,~·‘· sich in diesem Gedichte bewegen, konnt ihr kleinen,
artigen Leutchen euch keinen Begriff machen. Denkt
euch, es ware eine helle Somrnernacht, die Sterne,
bleich wie Silber, aber grosz wie Sonnen, träten hervor
· ‘ am blauen Himmel und alle gothischen Dome von i
Europa hätten sich ein Rendezvous gegeben auf einer
ungeheuer weiten Ebene, und da kämen nun ruhig
herangeschritten der Strazbürger Münster, der Kolner
g Dom, der Glockenthurm von Florenz, die Kathedrale ­
I von Rouen u. s. w., und diese machten der schonen
° Notre-Dame von Paris ganz artig die Cour. Es ist _
wahr, dasz ihr Gang ein Biszchen unbeholfen ist, dasz
_`; einige darunter sich sehr linkisch benehmen und dasz
I man uber ihr verliebtes VVackeln manchmal lachen konnte.
p Aber dieses Lachen hätte doch ein Ende, sobald man-
sahe, wie sie in Wuth gerathen, wie sie sich unter _
i` einander wurgen, wie Notre-Dame verzweiflungsvoll
; ihre beiden Steinarme gen Himmel erhebt und plotzlich
° ein Schwert ergreift und dem groszten aller Dome das ‘
X Haupt vom Rumpfe herunterschlägt. Doch nein, ihr p
konnt euch auch dann von den Hauptpersonen des I
4 Nibelungenliedes keinen. Begriff machen; kein Thurm
ist so hoch und kein Stein is so hart wie der grimme ` .
Hagen und die rachgierige Kriemhild" 1). E
1) Dr. joh. Scherr, Die Nibelungen, bl._XXXI.