HomeDie Farbenblindheit, ihr Wesen und ihre BedeutungPagina 63

JPEG (Deze pagina), 858.50 KB

TIFF (Deze pagina), 6.14 MB

PDF (Volledig document), 45.56 MB

E .
it ` '
" I
H Ey; Beme1·ku11ge11.
n ~·-W-
1. Die Geschichte der Farbcnblindheit ist von Holmgren in scincr
`lï '§· aus ezeiehncten Monorvranliie: De la cécité des eouleurs. Stock-
g 2-: l _
[ ho1mAbsclm. I. p. 4-24 genügeud dargestellt worden und wollen wir
1 ` uns daher mit einem Hinweis auf`_jenes I/Verk begnügen.
_ 2, Szokalski, Ueber die Empfindungen der Farben in 1
physiologischer und pathologiseherHinsicht. Giessen 1842
. pag. 118 telg., enthält eine ziemlich ersehöpfende Darstellung aller dcr
Anschauungen, die man in der ersten Hälfte dieses Jahrhunderts über das
. 1 Wcsen des Daltonismus sich gebildet hatte. Das Szokalskïsche Buch
j ist übrigens auch in französischer Sprache 1841 in Paris erschienen.
[ ï 3. Den Namen Daltonismus scheint Pierre Prévost in Genf im
r 1 Jahre 1827 das erste Mal gebraueht zu haben.
4. Helmholtz. Handbueh der physiologischen Optik. Leipzig 1867.
i 5. Man vergl. Himly. Die Krankheiten und Missbildungen
l Xl? des niensehliehen Auges und deren Heilung. Berlin 1843.
' Q Bd. Il. p. 467. Anm. 8.
. 6. Die Arbeiten von Hering sind in den Sitzungsberichten der 1rVie-
ner Akademie niedergelegt worden; man vergl. besonders Bd. 69. Abth. II.
Eine kurze, für den praktisehen Gebrauch etwa hinreiehende Darstellung
. der Hering’schen Farbenhypothese findet sich bei: Happe. Ueber
`T den physiologisehen Entwiekelungsgang der Lehre von den
Farben. Leipzig 1877.
7. Die Arbeiten von Delboeufund Spring sind: Le Daltonisme.
Revue scientifique. 1878. No. 38; ferner: Recherches experimenta-
les sur le Daltonisme. Extrait des Bulletins de l’Aeadémie royale de
· Belgique. Série 2. T. XLV. No. 1. 1878 und No. 4 dieser Bulletins:
` Rapport sur les questions relatives au daltonisme intéres-
| sant les administrations du ehemiu de fer. Wer eine kurze
Darlegung der Delb0euf’sehen Ansiehten kennen zu lernen wünscht,
J dem empfehlen wir das im Juliheft des Centralblattes für praktische
Augenheilkunde 1878 ersehienene Referat: Ueber Farbenblindheit, p. 155.
8. Goethe. Zur Farbenlehre. Didaktischer Theil. Pathologischc
i Farben § 109.
9. Dr. Favre in Lyon hat über deu Daltonismus und speciell die
Heilbarkeit desselben eine ganze Reihe von Brochuren veröifentlicht; Profi ._
gt Holmgren hat p. 13 seines unter No. 1 citirten I/Verkes die Arbeiten
* Favre’s und ihre wissenschaftliche Bedeutung genau besprochen.
10. Vorzügliehe Speetralapparate zur Untersuchung Farbenblinder
1 liefert die Firma: Franz Schmidt und Haenseh, Berlin. Stallschrei~
berstrasse No. 4. Doch darf man auch dicses Instrument, da man
Ai dabei wesentlich auf die subjeetiven Angaben des Daltonisten angewicsen
Q ist, nicht allein benützen, sondern man muss als Controle den Farben-
, blinden die im Spectrum erblickten Farben durch farbige Wollexi cha-
raeterisiren lassen. Die betret`l`ende Proeedur ist schr einfach; man