HomeDie Farbenblindheit, ihr Wesen und ihre BedeutungPagina 6

JPEG (Deze pagina), 613.26 KB

TIFF (Deze pagina), 6.19 MB

PDF (Volledig document), 45.56 MB

QD
Inhalt
Seite.
Einleitung .................................................... 5
Historische Bemerkung ........................................ 6
Ueber die Namen Daltonismus und Farbenblindheit .............. 8
Das Wesen der Farbenblindheit ............................... , 10
Uebergang der Farbeubliudheit in deu normaleu F arbensixm ....... 14
Wie sehen Farbenbliude die Farben? ........................... 17
Grössere Empfiudlichkeit der Fax·bex1bliude11 gegeu Lichtetïecte ..... 20
Unheilbarkeit der Farbeublindheit ............................... 22
Die Farbenblindheit und die öffeutliche Sicherheit ................ 24
Untersuchung auf Farbenblindheit ............................... 26
Die Stellung des Farbenblindeu zu dem Fa.1·bensystem des Normal- `
K _ sichtigen ................................................. 26
Stilling’s Untersuchuiigsmethode ................................ 31
Die HO1Hlg1‘CH,SChB Methode .................................... 33
Verbreitung der F a1·be11bli11dheit ................................ 37 i
Verbreitung der Farbenbliudheit in deu höheren und niederen Be- _
völkerungsschichten ....................................... 41 J,
Geringeres Vorkommeri der Farbenblindheit bei deu Frauen ....... 44
Systematische Erziehuug des F arbensiimes in den Schulen ........ 48
System zu einer Erziehung des Farbensiimes in deu Schulen ...... 49
- Abhängigkeit der Farbeublindheit von der Raçe und von individuelleu
Eigenthümlichkeiten ....................................... 52
Die Erblichkeit der Farbenbliudheit ............................. 57
Bemerkungen ................................................. 61
ii
I
‘ , I