HomeZur Sicherheit des Lebens in den Theatern mit besonderer Berücksichtigung der TheaterbrändePagina 17

JPEG (Deze pagina), 883.78 KB

TIFF (Deze pagina), 7.40 MB

PDF (Volledig document), 44.28 MB

1
I - 15 -
U I. durch Behebung der Gefährliehkeit der Feuer­
. q u e ll e 11;
à ‘ II. durch die Unbrennbarmachung der c0mbu­
j ‘ stibelnSt0ffe, also Behandlung derverbrenn­
` baren Materien mit Flammenschutzmitteln;
` V III. durchMassregeln für den Fall eines Brandes. l
I. Unschädlichmachung der Feuerquellen.
S Zumal in den meisten bisher bekannt gewcrdenen Fällen
_; von Theaterbränden diese mittelbar oder unmittelbar durch
l die vorhandene Beleuchtung als Feuerquelle verursacht
gi wurden, dürfen wir nicht umhin, uns über die Theaterbeleuch- 1
i tung einige eingehende Bemerkungen zu erlauben.
Y E Thmterbelcuclztuizg. - Mit Rücksicht auf den Le u c ht-
¥ sto ff, welcher bei der Theaterbeleuchtung in Verwendung
kommt, können wir, da einzig und allein nur mit gegeb en en
( Factoren gereehnet werden darf, im vorliegenden Falle blos die
Gasbeleuchtung behandeln; das elektrische Licht sowohl als
V auch die ,,selbstleuchtenden" (phosphorescirenden) Materien -
wenngleich uns nichts ferner liegt, als deren Werth und Be-
’ deutung zu unterschätzen ·- müssen wir vorläu f ig als für
die Theaterbeleuchtung noch nicht reif erklären und verweisen
hiebei auf die weiter unten (Seite 18) fclgenden Bemerkungen
über elektrische Theaterbeleuchtung.
Indem wir daher blos mit der Gasbeleuehtung, als der
· bisher verlässlichsten rechnen, werden wir kurz hervorheben, (_
dass es vor Allem nothwendig erscheint, die Gasleitungen des _ '
i Zuschauerraumes getrennt ven jenen der Bühnenraume an- 1
{ zuordnen. Ausserdem sollen , abweichend von der bisherigen
Gepflogenheit, die einzelnen, nach dem Theater führenden Gas-
rohre auch von der Strasse absperrbar sein.
Die Gefahren einer Gasexplosion nach dem Ausbruche
eines Schadenfeuers, ja selbst unter nermalen Verhältnissen,
sind in einem Theater _-­ wc viele Flammen brennen und so-
I 6 hin das irgendwie ausströmende Gas scfort zur Verbrennung
1 gelangen und überdies die p lö t z li e h e E n t z ii n d u n g einer
‘ grösseren angesammelten Menge Gases (Gas welke) unschwer
vermied en werden kann - nicht naheliegend, ja unter
T
al `1
`