HomeDie Besteuerung des Tabaks im deutschen ReichPagina 31

JPEG (Deze pagina), 710.14 KB

TIFF (Deze pagina), 4.78 MB

PDF (Volledig document), 28.35 MB

UM~MM'­N`m AT- _· j»_· . ‘ 'ïï" _I* 'ï Y -- * 'n` rg A l l V B _ !”.•;«ï;)§
ty 1
­ 29 - i A‘A« 3
b 9 nacb ben hier berfebiebenen êöbbenflaïfen in ëlêreniäen
zuer (1828-68) beranêgeftellt baben, laïien mbbl hun ber ii
bon ärneuerung biefeê Qäerfncbeë bon bbrnberein alifeben.
ireb @[361IïD bat bie ëläefteuernng ber ërnte nacb Gáemicbt,
Ein: menn ïie auib nenerbingê mieber äürïpreeber gefunben
ben bat, in ëlëreuben (1819-28) nnb in êlïaben (alê äïêaag: 4;
an 1`tener 1812-28) bereitë beftanben; {ie fetgt aber eine unber= ig?
blr. bältniëmüëige ärbbneentenbeläftignng nnb %€(1ml€1TlDlIlïDll€
bat, vbrauë, bbne nm: Qbntrabentibnen ernïtlicb gn fcbütgen, è
llfb nnb laerüclïicbtigt freilicb ben ämaïïenertrag, aber obne ber i
i0r= Qualität irgenbmie gerecbt merben gn tönnen. €®ie E
>em Qäefteuernng ber êlëbbenfläebe mit einbeitlicbeni Gage, mie gi
iafê 1`ie bente ïcbbn ini älieiebe beïtebt, berbient, ibrer Cöïinïaebbeit
0ll= nnb llelierfiebtlicbleit megen, entïcbieben beibebalten gn ,
bie merben. (ëine 2>`enaebtbeilignng ber ïebleebten %0ben= g
ng= qnalitäten bei bieïer äeïtenernngêfbrm ift niebt gu
len leugnen; aber ift auf ibnen nicbt bente ïCl)D1T ber ‘Eal¤alQ=
ner lian ein unficberer nnb menig lobnenber? llnb gugleieb 1
;rcb ning bier an baê bben ben äïëertbgöllen gegenüber ber=
fr = °lDCblClIC Slërineip bes? einbeitlicben gbllfabeê erinnert merben,
reb baêä eine äenaebtbeiligung ber ieblecbteren anêlänbifeben .
ter ïlnalitäten nnb eine êëegtinftignng ber fcbleebteren inlänbi= §
n= feben in 1'icb icblieät.
ing Siebe ëtenerbeireinng einer ällïinimalälnbauïläcbe aber
in - nacb ber lieftebenben Qäefeggelonng eine ïgläcbe unter 31
; 6 ïluabratrntben ­- bat bei mefentlieber Gteuererböbung
in ïbrtïall gn lDïIUl‘lC1I.
fig äöagegen êteuernacblaë unb Cätenererlaië, mie 1`ie
[$1;, bente bereitê beiäUèif;mael)ê>,°b§agelïef;lag, llelierfebmemninng, gl
[gg Gturni, äenerïebaben beïteben, 1`inb ïelbïtberïtänbliib nm
3aï in nnentliebrlicber, je böber bie Gteuer.
äreilicb bnreb eine erböbte %DbC1I].lCl1Cï mäcbït aneb
uê baê ältiïifb für ben ïbrbbueenten meïentlieb. €®en Cêrtrag
H? ïtir ben preufnfcben áïlïbrgen, mie bben, gn 7 Cïentner an=
ier genbmmen, trägt bei einer Gteuer