HomeBelgische Aktenstücke, 1905-1914Pagina 139

JPEG (Deze pagina), 1.87 MB

TIFF (Deze pagina), 10.76 MB

PDF (Volledig document), 272.37 MB

1 C 1
_ -­ 127 -
,611 No. 110. No. 110. ‘
,m_ Le 11èLl`Oll Guillaume, lllinistre de Belgique a Paris, Baron Guillaume, Gcsandter Belgiens III Paris,
en a M. Davignon, Ministre dcs Affaires an Herrn Davignon, Minister des Aeuläeren.
Etrangères.
1
in L Paris, le 16 Janvier 1914. Paris, de11 16. Januar 1914.
toi .
lift Mo11sieur le Ministre! Herr Minister! L
*11- A plusieurs reprises deja, j’ai eu l’l1o11neur de vous Mehrfach hatte ich scl1o11 die Ehre, I1111e11 von den
1·endre compte des premières manifestations du 11ouveau eisten Kundgebungen der neuen politischen Gruppierung j
_ ' groupement politique dont Mr. Briand, avec le concours zu berichten, die Herr Briand mit Unterstütaung de1·
de M. M. Barthou, Picl1o11 et consorts, a pris Vinitiative. Herren Barthou, Pichon und Konsorten bewirkt _hat.
(Jette action se precise; M. Briand vient d’etre pro- Diese Aktion tritt immer schärfer hervor; Herr Briand ,
vlame le President de l’association et la propagande se ist soeben zum Vorsilzenden der Gruppe erklärt Worden, ,1
' p0Hl‘S11it. u11d die Propaganda wird fortgesetzt.
Oe mouvement aura certes u11e influence sur les Diese Bewegung wird sicherlich auf die nachsten 1
prochaines electio11s; mais o11 peut se demander s’il sera Wahlen Einfiulä ausüben; man darf sich aber fragen, ob y
aussi important que le desirent ses auteurs, lorsque l.’on sie die Bedeutung erlangen wird, die ihre_ Urheber
considere que de hautes personnalites du monde politique wünschen, wenn lllètll bedenkt, dalä so einflullreiche Poli- .
moderé et relativement conservateur, tels que M. M. Ribot, tiker von gemaläigter und verhaltnismallig konservativer
. Develle, Meline et beaucoup d’autres s’en sont tenus Richtung wie die Herren Ribot, Develle, Meline und 1
_n ]llSqI1’iC1_é1oignéS. _ _ _ viele andere sich bis Jetzt von ihr fern gêhälltçll h§1b€Il­
‘ Quoiqu 11 en soit, cette action est 111teressa11te; elle Wie dem auch sei, Jedenfalls ist diese Aktion inter-
peut avoir pour efïet de moderer l’ardeur sectaire des essant; sie kann bewirken, dalä der Parteifanatismus der
hommes politiques et elle a pour but certain de SOHi3€l11l` Politiker sich mäläigt, und hat das bestimmte Ziel, das
et perpetuer les efiets de la loi de trois ans. Si j’étais Gesetz über die dreijahrige Dienstzeit zu stützen u_nd
‘ Français, je crois bien que mes sympathies iraient au dauernd zu sichern. Ware ich Franzose, so glaube 1Cll
groupement imagine par M. Briand qui constituerait une wohl, dalä meine Sympatliien der von Briand erdachten
amelioration sur l’etat de choses actuelles; mais je suis Gruppierung gehören würden, die im Vergleich zu den
ou belge et je suis ainsi tenu d’envisager sous u11 autre jetzigen Zustanden einen Fortschritt bedeuten würde;
1111 angle, les faits qui se deroulent devant moi. doch ich bin Belgier und daher gezwungen, die Dinge,
1'11‘ die sich vor meinen Augen abspielen, unter einem anderen
9191 Gesichtswinkel zu betrachten.
191 Il me semble certain que nous aurions plus d’interêt Es seheint mir sicher, dal.! wir mehr Interesse daran
lg- a voir le succes de la politique de M. Caillaux - des hatten, die Politik des Herrn Caillaux - der Radikalen
11'5 radicaux et radicauxsocialistes. J’ai deja en l’honneu1· und radikalen Sozialisten erfolgreich zu sehen. Ich
SR de vous dire que ce so11t l1[.llI. Poincare, Delcasse, hatte schon die Ehre, Ihnen zu berichten, dals es
1591 Millerand et leurs amis qui ont invente et poursuivi die Herren Poincare, Delcasse, lllillerand und ih1·e
*511 la politique nationaliste, cocardiere et chauvine dont Freunde gewesen sind, die die nationalistische, lI1ili·
118 no11s avons constate la renaissance. 0’est un danger taristische und chauvinistische Politik erfunden und
po11r l’Europe - etpour la Belgique. J’y vois le plus befolgt haben, deren Wiedererstehen wir festgestellt
?1`· grand peril qui menace aujourd’hui la paix de l’Europe, haben. Sie bildet eine Gefahr für Europa - und für
@11 non pas que j’aie le droit de supposer le G0llYBl‘llG­ Belgien. Darin e1·blicke ich die gröläte Gefahr, die
-€1` lllëllli de la Republique dispose a la t1·oubler de propos lieute den Frieden Europas bedroht, nicht als ob ich
1111 delibere G- - je crois plutöt le contraire - mais parce que zu der Annahnie be1·echtigt ware, dalä die französische
11Z l’attitude (111,äL prise le Cabinet Ba1·thou est selon 111oi, Regierung vorsätzlich den Frieden stören will - ich
la cause deterininante d’un Slll‘(ïl'()ï1] de tendances 111ili­ glaube eher das Gegenteil -, sondern weil die Hal-
?S· taristes 011 Allemagne. t1111g des Kabinetts Ba1·thou 1ll(¥1l1Cl‘ Ansicht 11ach das
?111 V Anschwellen inilitaristischer Neigungen in Deutsch-
@1 land 1l01‘V0l'g0l‘llI·6l1 hat.
11% Les folies belliqueuses de la Turquie et la loi de Die Kriegs<>·elüste der Tiirkei und das Gesetz über
111= trois a11s 1116 paraissent constituer les seuls dangers a diedreijahrige il)ienstzeit schei11e11 111ir die einzigen Ge-
@11 redouter pour la paix de l’Europe. Je crois pouvoir fahren zu bilden, die den Frieden Europas bedrohen.
11% ~ relever le peril que fait naitre la legislation militaire Ich glaube die Gefahren darlegen zu können, die die
16 actuelle de la Republique. äegenwartige Iieeresgesetzgebung der Republik in sich
ir t.
11* La France amoindrie par les deficits de sa natalite gFrankreich, durch den Geburtenrückgang geschwächt,
111 11e peut supporter longtemps le regime de la loi de trois kann nicht lange das System des Gesetzes über die drei-
16 ans. L’efi°ort est trop considerable, tant au point de vue jarige Dienstzeit ertragen. Die Anstrengung ist zu grolä
11‘ financier que relativement aux charges personnelles. Elle sowohl in iinanzieller Hinsicht, wie im Hinblick auf die
1g 11e pourra soutenir un pareil effort et que fera-t-elle pour persönlichen Lasten. Eine solche Anstrengung wird
-€· sortir de la position difficile dans laquelle elle se sera Frankreich nicht ertragen können, Ulld was wird es tu11,
BS placee? Tout le monde est d’accord pour reconnaitre um aus der schwierigen Lage herauszukommen, in der
1" que les 50 000 hommes qui ont ete ajoutes au contingent es sich beiinden wird? Alle Welt stimmt darin überein,
*1" f par l’amendement Vincent sont superüus et inutiles. O11 dalä die 50000 Mann, die das Amendement Vincent dem
19 cherche un moyen de s’en debarasser de façon convenable Kontingent hinzugefügt hat, überfliissig und unnütz si11d.
et elegante, mais après`? Man sucht nach einem Mittel, sich auf eine angemessene
und elegante Art davon zu befreien; aber was dann?
, Il 11’est pas a esperer qu’au 1noi11s pour le llltllllêllh Es ist nicht zu erwarten, dalà, wenigstens für dëll
les partis et les hommes qui Ollt produit un effort con- Augenblick, die Parteien und die Manner, die groläe An-
siderable pour faire voter la loi de trois 21.115, puissent strengungen gemacht l1abe11, u111 das Gesetz über die
se mo11trer favorables - voire même indulgents - a un dreijahrige Dienstzeit zur Annahme zu bringen, zu einer
retour 811 arrière de leur politique militariste. Il y a Umkehr i11 ihrer militaristischen Politik geneigt sein
en plus le Maroc ou le General Liautey demande des oder ihr gar wohlwollend gegeniiberstehen könnten.
renforts considerables pour faire monter jusqu’a cent ou Dazu kommt 11ocl1 Marokko, wo General Liautey be-