HomeDie Leichenverbrennung als rationellste BestättungsartPagina 15

JPEG (Deze pagina), 845.47 KB

TIFF (Deze pagina), 7.25 MB

PDF (Volledig document), 49.73 MB

.. 11 ..
ëchtachtrbfïcê, baë ïeinen iiieiter tapfer burch ben Eng hun Q5u`la=
_x cfaba trug, liegt am ’lBege unb gieht ïeinen ïiegreichen iïieiter
°" burch ïeine ütuëbiinïtungen gum unbermeibiichen ëatnm hinah."
{ °®ieïe[`hen Siachtheife, bie hier ben ëchfachtengriihern gugeichriehen
merben, ïinb $@011 nur hunbert nnb mehr ïïahren hun ben üiergten
{ gegen baê êlïeerbigen innerhalb ber äirchen unb im ännern ber
’ ëtübte geitenb gemacht murben. Gritere Llnïitte iit jeht affenfhathen
Z berhannt, aher ber lleheiïianb, bah Qirchhöfe noch im Eïnnern ber
Cëtiibte unb in ber Siiihe hembhnter Drte [iegen, Quit unb ëlhaïier
i bergiftenb, hie unb ba gn mbrberiïchen ëeuchen Qiniafä gehen,
f herrïcht noch meit berhreitet, namentiich ba, nm ïihneil machïenbe
' ëtiibte immer unb immer mieber bie nach Qlunen beriegten Rirch=
höfe einhbten unb einïchiieyäen. äei raïcher %erhrennung merben
bie giftigen (Saïe ïüfläït mit gcrïtiirt, ma; DCIDDII entmeicht hat bie
rinïänibiichere ëüïlll bon äuhieniiiure unb QiïïIl1IDlTi(`lï, meiche hun
ber erhigten Quit nach when gefiihrt merben nnb ïich UHD nicht ber
gum ‘l{nfenthaïte beê ‘JJienïchen bienenben unterïten êchichte ber
j’ üitmbêphiire rnittheiten fönnen.
ën .S§crmann äïtichter iin äahre 1856.
Sch tamme nun auf ein ëtücf eigenen Grïebniïïeë guriicf.
mar am 15. äehruar 1861, am Zag nach ber llehergahe
(ëinetcüäë, mb ich, mit einer ëlpegiaierfauhnih beê Gieneral Qïiatbini
berïehen, auf bem erïten Qarnpfer, ber feit [anger geit hun Sieahel
nach jener üeïtung ahgegangen, in (Saeta anïangte. 93ian mar=
· ïchirte in ben ëtraiêen förmiich auf Qämnhenïtpiittern. Sch geiangte
‘· hei Qäeïichtigung ber burch baê Qämnharbement herhorgehrachten
%ermüitnng auf eine Qirt Cërbmafl, ben ein inrchthar penetranter
Beiêhengeruch aiê Jprbhiïbriïche Qëegrühnifgftiitte iiir ïiienïhen nnb
äëferbe gn erfennen gah. (ëtniaê (Srauenhaïtereê hahe ich nimmer
geïehen aiê jene faum mit geringer (èïrbïchicht gugebectten ‘JJienïchen=
unb ä3ïerbeIeichen, haïh bernieêt, einen mahrhaft Jpeititcngiaïiïchen
®eftant berhreitenb. ën ben Cëhitüiern ber ëtabt unb in ben
Y Sïaïematten ïelhft mar afïeê angeïiiiït mit Sïranfen unb ëterhenben.
ïïêaê bie Gieïchbiie ber ($enera[e (ïliaïbini, Emenahrea nnb Qïabaiïi
nicht bermbchten, baê Ieiïteten jene Qïuêbünïtungen. äïäaê haiï’§,
bayä einer meiner äïreunbe, ber afê Qêefugerter mitmachenbe