HomeVon Versailles - zum Frieden!Pagina 82

JPEG (Deze pagina), 802.34 KB

TIFF (Deze pagina), 5.74 MB

PDF (Volledig document), 109.68 MB

lil
dit

79 ill
leren AuBerdem muB Deutsclilandz
alli- Belgien alle Summen erstatten, die Belgien in der Zeit
¤m€¤ 1 bis zum 11. November 1918 von den alliierten und assozi­ in
äëïï 1 ierten Regierungen geliehen hat einschlielflich 5% Zinsen
ag- aufs Jahr, lf
dc? Geld, Vl/ertpapiere, Tiere, Gegenstärzde, die weggefülzrt, {sh
¤jï€$ l beschlagnahmt oder sequestiert wurden, soweit sie noch
Fa‘ feststellbar sind, zurückliefern, _li2,§§
die Kosten der feindlichen Besatzung tragen,
egie~ auf Wunsch der alliierten un·d assoziierten Mächte auch
legs· Rulllaml nach den Grundsätzen des Vertrages entschädigen, lil
Er­ seine am 1. Mai 1921 festzustellende Gesamtschuld, so- i
weit sie noch nicht abgetragen ist, in einer noch festzu­· E
Hm; setzenden Höhe verzinsen (zunächst 5%). 1
und Der Gesamtbetrag der deutschen Verpflichtungen ist von lt
mer, der interalliierten Wiedergutmacïhungslïommission bis zum
êdcs 1 Mai 1921 festzusetzen und der deutschen Regierung be-
men kanntzugeben. Der Ausschulä stellt einen Zahlungsplan
und, auf, der die Fälligkeitszeiten und die Art und Weise vor- {ia,
23h, schreibt, wie Deutschland vom 1. Mai 1921 ab seine ge- gl,
hm; samte Schuld in einem Zeitrazzm van 30 Jalzren zu tilgen if
mm hat. Sollte Deutschlan·d im Riickstande bleiben, so kann
inge? d·ie Zahlung jeder Restsumme nach Gutdünken de-s Aus-
schusses auf spätere Jahre verschoben werden oder unter
das i Bedingungen, die die allliierten und assoziierten Regierungen
hrm entsprechend dem in diesem Teile des gegenwärtigen 1/er- il
md gaäs xáorgesehêznlen Verfahren festsetzen, eine anderweitige wi
e an ung er a ren. si
T/1ï1B` Die jeweiligen Zahlungen Deutsch1an·ds werden von den
gm? l alliierten und assoziierten Regierungen nach einem von
_ ’ ihnen im voraus festgesetzten Verhältnis verteilt. wg?
gägá Die Zahlungen erfolgen in Gold, Wertpapieren, Schiffen
‘ (vorhandenen und neu zu bauenden), Waren verschiedener 4,1
Art, wie insbesondere Kohlen und Nebenprodukten der l§,«§
Auf' Kohlenin­d·ustrie, chemische Produkle, Stoffen zum Wie- ïlïê
·SCh‘ deraufbau, wie Steine, Backsreine, Baulzolz, Glas, Stahl, 5,ï;
kalk, Zemerzt, Heizeinrichiungen, Möbel und andere zur , #
lbSf­ Wiederherstellung erforderliche Waren, sowie in Kabeln.
䀷 Der Wert der gelieferten Waren wird von der Wiedergut­ _
€- machungskommission festgesetzt und von der Schuld
Deutschlands abgezogen. Für vernichtete un·d weg- ·
1
têlïl i
Ei `
l ll; l

M VM «»«..,.~ ­ »~ *__·,;“¥___K_)`_;___`”,è_',;,____ ,,_è;__,`,, ,`_,,.,._;, ,,,. an.,/. ,»;`.«.l.,·t «·e« ­«···» ­~«'·- ~-· " ~· AM "MA `*""”" V" ` Mw,