HomeVon Versailles - zum Frieden!Pagina 80

JPEG (Deze pagina), 825.47 KB

TIFF (Deze pagina), 5.74 MB

PDF (Volledig document), 109.68 MB

ri.
I')
1 77
dag Die Kriegsehtschädigung.
Yük‘ Unter dem Namen der Wiedergutmachung fordern die
{mld alliierren und assoziierten Regierungen von Deutschland .
mm i eine Summe von noch unbestimmter Höhe (Teil VIII).
_ Durch Art. 231 des Vertrags hat sich Deutschland verant- M1
Wm i wortlich erklären müssen iiir alle Verluste und Scheiden, "
tim" die die gegnerischen Regierungen und ihre Staatsangehö­ Ell,
*q€¤ l rigen durch den Krieg erlitten haben. Es wind ied·0c`h zu-
’llCk· gegeben, ,,­daB die Hxlismittel Deutschlands ..... nicht
i8_¤‘d I ausreichen, um die volle WI€‘d·€ïgUIm3Cll•LiHg aller dieser
$I_Ch Veriuste und Schäden zu g·ewä'hrleisten. Deutschland wird 1
’Iäï" 1 daher ,,nur" zur Bezahlung iolgender Schäden verpïlichtet: 11
atte. 1. Sc/zädcn, die, wo auch immer es sei, Zivilpersonen an
CIP ihrer Person oder ihrem Leben und den ihn-en gegenüber ,11511
·l1ch unierhaltsberechtigten Hinterblicbenen durch irgendwelche i2§
Hm Kriegshandlungen, einschlieBlic‘h der Bombardements und Iig
[art: sçmsriger Land-, See- und Luftangrlïic, $0WiG durch diff
dm rmmiitelbaren Folgen dieser Kriegshandlungêh 0dCf (UC
mo' Folgen irgendwelciher Kriegsoperationen der beiden i<ri<2$£­
der führendfen Gruppen zugeiiigt worden sind.
`ïïr l 2. Schäden, die, we immer es sei, von Deutschland oder ‘
; 6 seinen Verbündeten Zivilpersonen oder de·n ihnen gegen~ ïfiïï
Yu" über umerhaltsberechtigten Hinterbliebenen durch Grail- I1;§l1
ner- 1 samkeiteïz, Gewalttätigkeiten oder Miülzamllurzgerz zuge­
hm fügt sind. Darunter fällt auch Schädigung en Leben oder Q'!
°vO` Gesundheit infolge von Gefangensetzung, Verschickung,
VO? I Internierung, Abschiebung, Aussetzung auf See und
ädei 1 zwangsarbeu.
°€?’ 3, Schäden, die von Deutschland oder seinen Verbün-
a S 1 deten auf eigenem Gebiet oder im besetzten und mit Krieg
i üherzogenen Gebiet Zivilpersonen oder den ihnen gegen­
zu 1 über umerhalrsberechtigten Hmterbliebenen durch Ver-
het I letzung v0n Gesundheit, Arbeitsfährgkeil 0der Elzre zuge­­
rgc i fiigt sind.
ge? 1 4. Schäden aus ieder Art schlechter Behandlzmg von 1§§;
Fm Iiriegsgefangenen. ‘E ‘
`uB£ .5. Als Schaden, der den Yölkern der alliierten und ass0­ 11gï·1
aim ziierten Mächte zugefügt ist,' lalle Perzszonen und gïeich­
,m_ 1 arïigerz Vergüïungen an die mzlztärischezz Opfer des Krieges ii.?
1 (Landheer, Marine und Luftstreitkräite), Verstümmelte, .11
l
l
1 il? ·
1
1
ii, I
l iii
l ,,1;*
Ar WW ·;-­«..,.·­· · ~­ `__;_*;;;_____;·__1__l;___;_;__;_’_;_;___ _‘__n;_,___,,,.,,, ;,,;.,,,,..,,_,,_,,,,§,,; ..,, . a,,..·,, ,.,]&­..»u7»~ ·~·.c ~ - -~·-· F-V" L I ` J"! Yrry. I