HomeVon Versailles - zum Frieden!Pagina 38

JPEG (Deze pagina), 821.41 KB

TIFF (Deze pagina), 5.81 MB

PDF (Volledig document), 109.68 MB

i nh
i seine Regierungsfoirm ändern sollte. Denïäschlanü konnte _ {
.N.P<>­ X Revolutionen machen, warm es wollte, es kormte seine RC-
mis zu l g‘ieru·ngsl‘orm ändern. wie es wollte, auf den Frieden, den es *13*
gmchcn efhielt, mullte dies alles ganz ohne Einlluü bleiben., Dlc
S Herr ë eryvähnte Note sagt auch u. a.:
gs des i Das deutsche Volk und seine Vertreter . . . haben die Ver-
Z dam entwortung für die Polivik ihrer Regxiernng geieilt; hätten sie
Grenze ¥ diese doch in iedem Augenblicfz, wenn sie nu: gewoüt luïttm. 2
" = stürzcn können! li
Ik mp Nehmen wir an. das densclie Volk lhätle dies viel irüher _
in die z. B. Ende Februar l9l7 getanl Was ware die Folge ge-
d€_ut_ i ïnesen? England und Frankreich hallen sich in den Be-
tr BC_ A Slizhder Tnrkei und der ldeutschen lxolonien getexlt. Die _ _l
Seine sndllchen Gebxele. Gsterreichs waren zwlschen linnen, Scr- r. _
lt Sam bien und Rnnmnien auïgzeieilt ’\’O1`Ci(Z‘!l. Franlxrelch hältc
ichüg i ElsaB~L0t'hringen, das Saarrevier genommen, die Rhein- i,
huge? i lande besetzt und sie zu einem l¥`3UZC»SlSCh€Hu·v3S-Hilällätäät is
ïigëm i gemachï, und - glas znrzsrkn Rnlllmul natte szch van
er die Deutschland und Osterreicii--Ungarn genornnzen, was, es ¤
imnn) ivollte! Dies alles stand ia. schon damals in den Geheim-
i und vertragen iest!
ängst T Das deutsche Volk kann sich also nur dazn sarrainlieren. dan " i
LB die es seine alten l'lacht'liaiJer nicht früher gestilrzi. hat, als bis ‘·
igkeit seine Heere im Felcle geschlaggen waren, demi sonst ‘hätte
{wm, ï es einen rwch sclzlimmeren Frieden bckommen als Jetzt! -
s Der Zar sälle dann wahrscheinlich noch hente als Sieger
al er- auf. seinein Thron und sein Reich wiirdebis nahe an Berlin ­
msch weite Gebiete beherrschlen, in Idenen zwar eine senr gr0Be ‘ _
h die r Zahl Deutsch-er, aberlkem einziger Russe iivdhnl. Deutsch- J
mlmg land hat·g‘l·eichw0hl ini Osïen weiïes Geniet verloren, aber
f01__ ; es muB rhm llC‘i)€l'·S€lTl, es an die Repnbllk Polen verloren 5
E REF zu haben nis an. clas zarische l2ni3lnn·d. I Oi)‘WQ`i1i in der _
E im Nachbarscliaft eines rselchen Ruüland eineneursclïe Re- '
die pnhlik hatte atmen kunnen! Oder obnichê der Zarisnnns vz
ie ist ; vïelmehr sehr schnell fnrr die Restnnrnïion der Monarchie in
Völ_ i Mxtteleuropa gesorgt halte. naclideïn dnrch ilhrenlvoruber- n l
wm_ F gelienden Sturz der Bentezweck des lnrxeges errelchl war?
__ in ·Hat im Osten die nolnische Rennhlik das Erbe des Za-
mm!] j rfxsmns angelïrelen. Ib-exwdessen Eebzeiien sie nie lhre wim-
mm] lxche $elbstaxi·digi<ext halte erreiclwen kennen, so het Franlle 1;
t relch nn Westen. fast alles hekemmen, was es wallie: Erze _l 1
nl " M ii
i Lg§,;Qi
‘ nl
. ‘ Qi]