HomeDeutschlands Kampf für die Freiheit der christlichen MissionPagina 12

JPEG (Deze pagina), 1.13 MB

TIFF (Deze pagina), 7.03 MB

PDF (Volledig document), 19.42 MB

Q E
g fennen, heim äïriebenêïchtnfg ihre äïèacht bafür eingnïegen, bai; anch ïeitenë .
i ber anberen Rbtbniatïtaaten ber gieiche @rnnbïat3 anerfannt tnerbe nnb ;
bie Qäeïchröntnngen, bie im Qriege ber Sfciïfibn gegbgen maren, refttbê in 5
i Qïtegfaït fämen, bamit fie ihren ïegenêreichen Sébienït in after äïäeife nn= g
{ Behinbert fbrtïeigen nnb ein Qëianb ber àinêïöhnnng nnb beê äïriebenë nnter ¤
L ben nerfeinbeten Qêöttern tnerben fiinne.
; Dr. Golf entnahm bieïe àïiichtlinien nicht ber Cätaatëraiïbn, ibnbern
{ ber Cëinücht in baê äïteïen ber chriïttichen äliiïïibn. M6 ein ibicnït
[ beä ätteicheë, baê nicht bnn biefer Qïïêeit itt nnb in ben .S§>ergen ber Elïtenïchen ty
anfgerichtet tnirb, mnfg {ie nnbermbrren hïeihen mit ben Qinïbritchen nnb 2
E Qämpfen ber mettiichen Siïiächte. Shr göttlicher Qlnftrag mnrbe hiêher in
i ïeiner lïnterïchiebenheit hun alter menïchtichen Qrbnnng ben nichtchriïttichen Q, g
êläiittern nnr berftänbticher bnrch ben angenfälligen Llmftanb, bai; fait in allen Y
äïliifübnêlänbern bie êlëertiinbiger beö Qëbangeïinniê berïchiebener Sèatibnalität g ­
· maren, aber in bieïem äbienït atê %DïC1T beëïetben himmiiichen Qiinigë in c ·
hriiberlicher ®emeinïchaft anftraten. ïïtürbe ieigt bie ehrifttiche Slïciifibn i
F bnrch ben Qrieg banernb in nationale Cächranfen gegmängt, berart, bai'; nnr _
E äingehörigen ber Qbtbniatmacht ihr Eäienït ertanht mtirbe, ib mtirbe ihre
Gegenëtnirfnng geininbert, ihre Banterfeit hebrbht nnb nnr nener àïntaie
ü gn hteihenber äïerhitternng gmiïchen ben miifibnierenben Qêöltern gegehen,
währenb bie einrnütige Qïiieberanfnahme ber àïlrheit ïeitenê ber ähitiïibnare ·· ‘
E bhne tlnterïchieb ber áïiatibn bagn tveïentlich heitragen tiinnte, baë er=
V fchütterte Qfnïehen ber $?DIDI1i(1IDö[f€3J mieber gn hefeïtigen nnb bie weitere ’
fhntmicftnng ber Cêingehbrenen in geïnnben §Bahnen gn erhalten. Qätte
i äbentïchtanb geïiegt, in mare anf bieïem ©ehiet ber äbrtïchritt ber äUienïch= -
ill heitêtultnr geïichert nnb allen Eliatibnen bhne Linterïchieb bie §Bahn freier r
` Qäetätignng gehrochen. äiir bie Santerfeit nnb ïïreiheit ber chriït=
ik Iichen Slitïïibn tritt §>entïchIanb nbch hente ein, aber nicht erit ¢
ii hente. álïiir Iiegt baran, hier nor bem Sn= nnb äinêtanbe anfser ig
gtneifet gn {tellen, bah bie bentïche áïtegiernngin ihrer @0IbniaI= Q
gg nblitif bteïe freiheitliche, meithergige äftichtnng nicht erft nach
ber äliebbintibn nnb bnrchanë nicht anê êbrge nm ihre eigenen ­
in QDIDIINII nnb Sliifïibnêfetber öffentlich feftgelegt hat, ïbnbern i
gn einer geit, in ber ïie erïvarten mnigte, bag bie Qäertnirfïichnng R
IF ïDICY)€T Sbeale ihr ein Spier ber Cöetbftbertengnnng ahfbrbern _ te
nnb in manchen Qreifen beêä eigenen Qibïfeê herben iïabet ein= ,
I, tragen merbe. T
V; Qïnch bie britiïche Qbïbniatnbtitif mar bur bem Qriege in bieler
lg Qäegiehnng nnb i‘IlïD1TïJ€ïD€iï ben ëliiiifinnen gegeniiher freiheitlich nnb n>eit= t
i
I
10 » ‘
ii
J? ‘