HomeDie deutschen Gegenvorschläge zu den Friedensbedingungen der Alliierten und Assoziierten MächtePagina 15

JPEG (Deze pagina), 1.06 MB

TIFF (Deze pagina), 6.89 MB

PDF (Volledig document), 142.29 MB

, - 13 -
fannt, bafg er in Qlnêfübrnng biefer feiner älbficbt ben álèmtenmecbfel
v gwifcben ibm nnb ber äöentfcben älïegiernng ben Qllliierten übermittelt
babe, mit bem Qlnbeimftellen, fallë bie 2llliierten mit ben mm Ebentfcbç
lanb angenommenen ëöebingnngen nnb Górnnbfögen für ben ïgrieben
· einberftanben feien, bnrcb ibre militärifrben Gtellen biefenigen ?2Baffen=
ftillftanbêbebingnngen gn begeicbnen, bie geeignet feien, bie (&ingel=
ll b beiten beê bon ber Qentfrben Eliegiernng angennmmenen ïyriebenê gn
. gemäbrleiften ober gn ergmingen. fbentfcblanb, fo mnrbe anëbrücflicb
, gefagt, fönnte bnrcb bie älnnabme fblcber Qïëaffenftillftanbëbebingnngen
ben beften nnb bünbigften iöemeiê bafür liefern, baf; eês bie ©rnnb=
bebingnngen nnb (Sórnnbfäbe beë gangen äriebenêbertrageê annebme.
álèacbbem bie ‘®entfcbe Elïegiernng in begng anf weitere inner=
politifcbe 2lngelegenbeiten, bie ëlêräfibent êlïëilfbn in feiner legigenannten
álènte bom 23. Dftbber 1918 berübrt baite, in ibrer älnimurt bom
27. Dftvber befriebigenbe älnêfnnft erteilt balie, eröffnete ïëräfibent
ëïïëilfon am 3. Sïbbember ber äbentfcben áliegiernng, bafg er bnn ben
üllliierten Eliegiernngen alêä älntmbrt anf ben bon ibm übergebenen
ïlêbtenmecbfel mit ber Qentfcben ëïiegiernng ein ëbèembranbnm erbalten
_ babe, fblgenben Snbaltëz
1ben§= f ,,ä)ie Qllliierten ëRegier11ngen baben ben ?J20tenn:>ecbfel gmifrben
efent= g bem ääriifibent ber ëläereinigten Cëtaaten nnb ber Qentfrben ëRe=
2§¤r= I giernng fbrgfültig in (€rmüg11ng gegbgen. ëbèit ben fblgenben (&in=
$Ber= fcbrünfnngen erlliiren fie ibre êäereitfcbaft gnm ïriebenêfcblnfg mit
ibiefe ber ®entfcben ëlïegiernng anf Gàrnnb ber ïyriebenêbebingnngen, bie
in ber Qlnfpracbe beê ïbriifibenten an ben Qbngrefx bum
£|3rüfi= 8. Sannar 1918, fbmie ber Gárnnbfäbe, bie in feinen fpüteren
feiner älnfpracben niebergelegt nsbrben finb. Cäie müffen febbcb belonen,
gb anf baf; ber gemöbnlicb fbgenannte êäegriff ber äreibeit ber ällèeere ber=
Siebe fcbiebene älnëlegnngen gnläfgt, hun benen fie einige nicbt annebmen
renben ïönnen. Cäie müffen ficb beêbalb über biefen @egenftanb beim (5Ein=
1e ber tritt in bie äïriebenêfbnfereng bolle äreibeit bbrbebalten.
iê all= ïyerner bat ber ïèräfibent in ben in feiner Qlnfpracbe an ben
Qbngrefg bom 8. ïçannar 1918 niebergelegten ‘§’;riebenêbebingnngen
entfcbe = g erflärt, baf; bie befegten Giebiete nicbt nnr geränmt nnb befreit,
iernng fbnbern ancb mieberbergeftellt merben müffen. i<>ie àllliierten €Re=
§ingel= giernngen finb ber älnfiibt, bafg über ben Gina biefer êbebingnngen
b nnb fein Bmeifel befteben barf. Cëie berfteben barnnter, baf; €®entfcblanb
zn áRe= 1 für allen ber Qibilbeböllernng ber ällliierten bnrcb feinen Qlngriff
JBlIfD1‘l gn ïêanb, gn ëëïëaffer nnb anê ber Snft gngefügten Cäcbaben Lërfab
n alê fbg leiften fbll.”
cberten 2lm 11. álèbbember 1918 mnrbe ber ïäaüenftillftanb abgefcblbffen.
2lnê bem álèbtenmedbfel, ber gn biefem êlïëaffenftillftanb gefübrt bat,
n am ·l gebt berbbr:
rnngen 1. äöentfrblanb bat anêbrücflicb alé (êàrnnblage für ben ïyrieben
bei be= fx anäfcbliefglicb bie 14 ’l3nnfie beê bëriifibenten Qïêilfbn nnb feien