HomeDie deutschen Gegenvorschläge zu den Friedensbedingungen der Alliierten und Assoziierten MächtePagina 121

JPEG (Deze pagina), 1.09 MB

TIFF (Deze pagina), 6.75 MB

PDF (Volledig document), 142.29 MB

- 119 ­- .
bnrêh ben Qintoeiê anf bie ältegelnng bon 1871 nicht gerechtfertigt gn =‘
fein, inêbefonbere nicht für älêenanlagen. äür bie entfprechenbe ïgorbe=
Kmäfmft rnng ëäelgienë (älrttfel 256 ïllbf. 4) tft eine Eäegrünbnng nicht an=
mtöogm gegeben nnb nicht erfennbar. Qluch bie Gêêonberregelnng für ilèolen iin i
ltfcblanb Sllrttfel 92 älbf. 3 fann nicht gngeftanben toerben. f f
Eburbmä 5Die §Beftirnmnng, bafg ‘Bolen an bemfenigen ïeil ber §lteichê= r
mmcb nnb Gtaatëfchnlb nicht partigipieren foll, ber für bie bentfche ltolonifation ‘·
Hmmm in ifëofen anêgegeben toorben ift (älrttfel 255 2lbf. 2) tft nur bnrch= ï·
in bem; gnführen, fallë entfprechenbe Cäicherftellnngen für bie anê
{DH fit jener Qolontfternng bem ëlèrenfgifchen Gtaate gnftehenben
fiebámm Eltentenggahlnngen nnb fonftigen ëöerechtignngen erfolgen. [
gt wat Dhne ber ïyrage über bie perlangte illbtretnng ber Cächnggebtete ,4
mt uur trgenbtoie porgreifen gn mollen, müfgten toir auch anê finangiellen of
{DH ïo Qäefichtêàpnnlten folgenbeë betonen: ‘®ie ääegnahme foll erfolgen ohne hi
en QBE: lïlbernahme eineê ïeilê ber Cëchnlben beë Elieichê ober ber $Bnnbe§= ZT
bet ab: ftaaten. ääentfcherfettê müfgte, fallê eê gnr illbtretnng bon ~
je mx Cëchntggebieten fommen follte, berlangt toerben, baf; bie ab= i
Egriüm getretenen Gàebiete mit benfenigen Cëchnlben belaftet bleiben, ‘f
ät mm bie fte tetlê mit, teilê ohne Góarantie beê ëlteichê anf= 1;
die ge: genommen haben, unter ëöefretnng beê älteichê bon ber (barantte, f
bamalg nnb bai; ber ertoerbenbe Cötaat bem älieiche alle pon ihm gngnnften H
lemäm ber abgetretenen (äebiete gemachten Qluftoenbnngen erftattet. äöie
J fam ëïäegnahme ber Cächntggebiete fteht aber überhaupt tm äïäiberfprnch mit
ig öum ben (êärnnblagen beë äïëaffenftillftanbeê. Sn ben 14 Sfännlten beë
{D mic ifèrtifibenten ëlïäilfon heifat eê unter ‘Bnnft 5: ,,@ine nnporeingenommene, ;_i
fbötm ehrltche nnb unbebingt nnparteiifche ëchltchtung aller ïtolontalanfprüche,
Ib mi; bie auf einer genanen êläeolàachtnng beê ©rnnbfat_3eê fnfgt, baf; bei ber e
(Entfcheibnng aller berartigen ëonperünitütêfragen bie Sgntereffen ber ‘ Ff
[met: betroffenen ëöepölfernngen ein ebenfolcheë Gäeinicht haben müffen, toie ff
g für bie berechttgten ïgorbernngen ber ëltegiernng, beren Eltechtêanfprnch Eli
E Ein: heftimmt tnerben foll." Elton einer äïäegnahme ber Stolonien überhaupt
ferm nnb inëbefonbere ohne Qlnrechnnng tft banach in bem ëfêrogramm beë hjïf
‘Briiftbenten ëlïätlfon feine 9"tebe. äür Qentfchlanb aber ftnb bie
Mag: Siolonten in fo toettgehenbem álïèafge ëBeftanbtetle ber eigenen i’
lghau ëlêollëmirtfchaft gemorben, fte ftnb fo toertoolle ïetle feineë
mn: nationalen Qapitalê, baf; eê fchon anê finangiellen (brünben
1871 anf lëolontalbefitg, nicht pergichten tann.
1871 Cächliefgltch ftnb noch bie äöeftinnnnngen beês älrtilelê 250 gn er= if
mgg: miihnen, toonach bie lïbergabe oon Sïèaterial, baê bereitë infolge ber f
[Ihnen äïäaffenftillftanbêbebingungen geliefert toorben ift, befttitigt nnb baê "h
Hmm Cëigentnmêrecht ber ällliierten nnb älffogtierten §Dttichte_hieran anerlannt
mw): toerben foll. äür folche älnerfennnng müfgte eine genane ilärüfnng f
erfolgen, bie in ber furgen geit nicht möglich geioefen tft; iebenfallê f
hmm: aber ift gn berlangen, bafg nicht nnr bie abgelieferten äriebenëmerte, -E
f Lm?) fonbern auch baê @eereê= nnb ïglottenmaterial, baê ber ëntmnrf bon r