HomeDeutschland schuldig?Pagina 177

JPEG (Deze pagina), 0.99 MB

TIFF (Deze pagina), 5.81 MB

PDF (Volledig document), 222.91 MB

- 161 ­-
teilung _ __ __ _ _
Ingang ·-nel) ber uïllüllftlltälllïg ïïranlreichê unb ëuglanbêh gn berfichern, fieh
m mm .­auf bie übentualitiit einer ernften militiirifehen Qlltiun bbrgubereiten -
fiugpgf unb bie äefetgung tiirfifcher Qiifen burch ben @reiberbanb alê ’ï®rucï=
iufgf_y;_ mittel 5u benutgen. állèan miiffe jebbeh- bie älliöglichteit inê Qluge
we in faffen, bafg êäeutfchlanb ber ïiirlei aftib beiftehen merbe. i"5n biefem
smgmf ïgalle mürbe bie Qëntfcheibung aus? ber ïiirfei an bie Sbeftgrenge
{gum xêliufglanbê berlegt merben, mit allen ïçblgen eineê grbfgen Qriegeê.
m het über gar habe alfb nunmehr eine fchmere nnb berantmbrtliche («änt=
über, fcheibung gn treffen. (Er fei ber Qlnficht, bafg äliufglanb teineêàmeaê
{aging: f nachgeben fblle, um nicht bie Góefchlbffenheit beê Ebreiberbanbeê aufê h
mag); êpiel gn fetäen, unb bitte baher um bie Cóïrniiichtigung, einen be=
mg, in `fDlTb€1l€lT älliinifterrat gufammengurufen, ber barüber gn beraten haben
{gugfg lmürbe, bb ëlïufglanb fiir bie übentualitüt militiirifcher Qlftibnen bereit
;pg_ fei, unter ber Slïbrauäfehung, bag eë bbn äranlreich init allen
uffçbgy; Këriiften unterftütêt merbe nnb auch (Englanb ihm tatfriiftig beiftehe.
Baten (Zei ëliufglanb ber llnterftiitgung feiner ïäerbiinbeten nnb äreunbe
mm;. gemifg, fu miiffe eê auf ber Qërfüllung feiner Sbrberungen beftehen.
mg öu ängmifchen mar in ääerlin eine Slöfung beê Sïonfliftë in ber
H bam t äbrm gefunben DJDKEJCII, bah Góeneral ïëiman burch äeförberungf
, {ging feineê eQDlIlUTlIIIbD§°> in Sïbnftantinbpel enthbben murbe. äbiefe Böfung
ügma lnurbe am 6. Fäanuar 1914 navh äëeterêäburg mitgeteilt (älnlage 1).
€®ie êbefbrberung beê Gieneralê Birnan bon Cäanberê erfblgte ain
gffäyjg 10. ïganuar 1914, fanb jebbch bei êafonbm, ber offenbar n>eit=
Qïggffg reichenbe älëliine geftört fah, ïeine giinftige ‘l[ufnah1ne(‘2lnlage 2).
lg hey ïébagegen iiufgerte ber gar beim álieuiahrêempfang am 14. ïganuar 1914
[ bggh feine ääefriebigung iiber bie ,,‘l[pplanierung“ ber älngelegenheit
enmeu lälnïaee 31 `
ich gn 1 -..1
Snbi§= e _
infur= ‘ _
bgymq QUTICIQB 1
ääfbrte ;r
genheit `
gi ar; *($rlaf3 beê Ceïtaatäfefretärê v. Sagem an ben beutfchen äläntfchafter
m per f in Cët. älëeterêburg.
gefafgt. f älèr. 14.
ätbaï ‘ ëlïerlin, ben 6. Sanuar 1914. f
ubumï Qu Eêïuerer Cërgelleng bertraulichen ïsnfmrmatibn. ‘
n het Sïach ïlnficht beê Sïaiferlichen ääbtfchafterë in Qbnftantinbbel,
it bg;. f imeleher bur einigen ïagen auf llrlaub hier mar unb bei biefer ©e=
f legenheit auch mit .S§errn Cämerbejem Sbüetfprache genbmmen hat, V
mfffgn f glauben mir, bah eine Söfung ber fïrage ber álliilitüriniffibn in
lffcbgg ··QDTlftCIUü1TDD€I in fblgenber ïgurni möglich mare:
· bur, t €9ie Götellung eineê Sibrpêàfbmmanbeurê in ber ïïfiirfei ent=
fpricht eigentlich nicht bem Slang eineê preufgifihen ©eneralleutnantQ;
11