HomeDeutschland schuldig?Pagina 157

JPEG (Deze pagina), 1.09 MB

TIFF (Deze pagina), 5.80 MB

PDF (Volledig document), 222.91 MB

_ -4 141 - _
(êileichgeitig mit ben rnïïiich=japaniïchen êïêerhanblnngen fanben
rnïïiïchärangöïiïche itatt, welche ben Qwect hatten, bie bereitë feit .
gwangig Sahren beïtehenben militiiriïchen älbmadhnngen bnrch eine
x ëJJ2arine=S‘%¤nbenti¤n (älnlage 1) gn ergiingen. êäieïe wnrbe am 16. Snli
E- 1912 abgeïihlbïien. Shr Sllrtifel 2 beftimmte, bah bie beiberïeitigen
ein 2 illbmiralïtabêdheïê ermiiihtigt wiirben, birett miteinanber gn berfehren,
nnb ; alle áïèachrióhten anêgntanïchen, alle Kbriegêmöglichïeiten anëgnarbeiten ‘
rnng nnb alle ïtrategiïihen iläliine gemeiniam anfgnïtellen. ®a§s Qlbfmmmen
tacht ïelbft ftellte aber nnr ben ibrmalen Eltahmen gn ben ëlêereinbarnngen
huw bar, bie in äurm mm €Br0t¤f¤Ilen niebergelegt wnrben, bie biëher 1
mun nicht beröffentlicht wbrben ïinb. €®ie bei ben Qäeïprechnngen ber ·ï
lYèit= ïrangöïiïchen nnb rnïïiïchen Süarineïaihlente ergielten Qïergebniïïe haben
hrer ïltnïglanb ïwllanf befriebigt. (EQ wnrbe ein mbnatlicher älèachrichterv
caré anêàtanïch, beginnenb mit bem 1./14. Cëeptember 1912, nereinbart.
hen. § Cbaêà weftliiihe äbïittelmeer bië gnm Stingengrab bnn 9JiaIta wnrbe alë
i gn g ïrangöïiïehe Cáphiire anertannt. Srantreiih berpfliehtete ïirh, im Salle
iniêë hun Qêerwicflnngen gwiïchen ëltnïglanb nnb ber Eïtirtei bie üïterreichiiehe
mer g nnb italieniïohe Slbtte gn immbbiliïieren nnb ertannte bie abïulnte
zhen ëlêmrherrïihaft Sïnïglanbä im Cêchwargen állieer an. Sêwmlïfh berichtete
ittel am 5./18. Snli 1912 (illnlage 2), Sïranfreich ici, ohne eine @5egen=
nnb Ieiïtnng gn berlangen, bereit, baê Gëchwergewicht ieiner äDiittelmeer=
[nê= ïtreittriifte bereitêä in äriebenêgeiten weiter nach Dïten gn verlegen.
'. Sïàer Qïheï beê ïrangöïiïchen ïïlbrniralïtabeê habe bbllfmmmen bie
Eïtnntwenbigfeit eingeïehen, ëlinïçlanb ïeine illnfgabe, bie .‘?gerrïchaït
Liber baê Gächwarge ällieer gn gewinnen, babnrch gn erleichtern, bai;
bie irangöïiïche Slotte einen Eäbrnef anï bie mögliihen Góegner anêiibe.
Hm bieê gn ermöglióhen, wnrbe anï Górnnb burheriger ëïêereinbarnngen
mit ünglanb baê britte frangöïiïche Góeïchwaber hun ëbreït nach QEDLIIDII
berlegt. ·
Qemnaeh wnrben aneh bie engliiihárangöfiithen Qlbmaihnngen über
gemeinïame éfbperatienen gn Qlëaïïer nnb gn Banbe weiter anêgebant.
S ülnih iït ihnen bnrch ben betannten áïtotenwechïel gwiïchen Gàreh ..
mg; nnb Slëanl Qïambon bom 22. nnb 23. Sïbbember 1912 gnm erïten Sfliale
2% eine biplnmatiïche Unterlage gegeben worben, bie ihnen ben Qïharafter ·
en eineê politiïchen êläertrageê berlieh.
RGB êbnglanb ging in ïeinen Qriegêämaïgnahmen am weiteïten, inbem eê
gleichgeitig mit ben ïöalïanitaaten weitgehenbe militiiriïche Sttiftnngen · X
u ' traf. ïàieïe äbiaïgnahmen iührten gn Qäerhanblnngen gwiïehen Qäerlin i
bw nnb älëeterêbnrg, bie alê ‘J3arallele itir bie Qreigniiie im Snli
(mé 1914 hun beibnberer ääebentnng ïinb. Qlm 15. Qftbber 1912 '
D? bat ber Qïhef beêë bentïchen Cöeneralïtabeë nm älnêfnnït, bb bie in
[K 3 letgterer geit an nnïerer Qórenge bbrgenmmmenen gröïgeren ä]3r¤be= ,
gm mbbilmachnngen nnë, wie in irtiheren Sahren, bon rnïïiïcher Cëïeite
E: bbrher angegeigt wbrben wiiren. Qieê war nicht ber Salt. Eàaranï
im 1 machte ber äheï beê Gäeneralïtabeê am 12. §R¤bember 1912 ernfte
1 militiiriïche Qïïebenfen gegen bieïeää ëïêurgehen geltenb. 1