HomeEin Vorblick auf das Jahr 2000 oder ein Tag in einer Strafanstalt des XXI. JahrhundertsPagina 9

JPEG (Deze pagina), 509.74 KB

TIFF (Deze pagina), 4.95 MB

PDF (Volledig document), 41.18 MB

,,D0nnerwetter, wie sehen Sie denn aus?!“ '
,,Herrgctt, Mensch, ist Ihnen ein Unglück
zugestossen? !"
So und ähnlich tönte es mir entgegen, als
ich neulich im Kreise meiner Bekannten zum
gewohnten Abendtrunk erschien.
Ich sah allerdiivs hässlich aus, das hatte
mir zu Hause bereits mein Spiegel und mit an-
erkennenswerther Deutlichkeit meine bessere
Hälfte zu verstehen gegeben. Letztere hatte
mich sogar bei meiner Eitelkeit gepackt und
mich unter zartem Hinweis darauf, dass ich z
zum Spott der Gassenjungen Werden Würde, vom
Abendschoppen, der ihr ein Dorn im Auge ist,
abhalten wollen. Ich war aber doch gegangen
und kam lahm und hinkend zwar und im Ge-
sicht iibel zerschunden an den Stammtiseh, wo
ich mich mit vernehmlichen Stöhnen unter vor- i
sichtiger Schonung der einen verletzten Hälfte
auch die gesunde andere Häfte des Sitzfleisches
niederliess.
Einige unvermeidliche billige aber spitze I
Witze und Vermuthungen über die Ilntstehungs-
ursache der Schrammen und blauen Flecke, über
ihre Beziehungen zu meineni verheiratheten I
Neckcbën, Vcrblick. 1