HomeEin Vorblick auf das Jahr 2000 oder ein Tag in einer Strafanstalt des XXI. JahrhundertsPagina 62

JPEG (Deze pagina), 568.49 KB

TIFF (Deze pagina), 5.16 MB

PDF (Volledig document), 41.18 MB

Y',;’§ "•* ""·§, ;· ' `,"'?1;·,’··,:‘1vr.';.,h,,v:•1¤; x,2v¤ r3;»3¢«»­g¢'-;`,..,,,”,,•,.•,•~.g¢­..,,«;,•¢•»»`..•;,;•,¢»¤»••q` ¤.»»•··<•.o•••••s.•·­•1•»«4•••.`•­-<¤»«»·•-­•·- ¤·.,•u;4`¤1•-. ; _'
54 ,
ausweisen!" (Donnernder Beifall.) ,,Sollte Ihnen
l aber, meine Freunde, der Kampf nicht gelingen,
ë sollten die Verhältnisse machtiger sein als Sie, nun
i so rufe ich Ihnen zu: ,,S0 oft Ihr lïommt, sollt
5 Ihr willlïommen sein!" Und in diesem Sinne
spreche ich mit einem alten Dichter: ,,IVenn
L Menschen auseinandergehn, so sagen sie: Auf
I Vliedersehn !"
· ,,Auf Wiedersehen, auf Widerselien!" brüllte
E und tobte der ganze Chor der Raehe. Ich brüllte .
, auch mit, denn ich hatte schon ein paar Glas
Bier getrunlïen und zu meiner Schande muss ich
i gestehen, ich fühlte mich in der Gesellschaft wie
I zu Hause. Auch den beiden Säuglingen, ich l
i meine den Milehtrinkern, war der allgemeine I
1 Jubel zu Kopf gestiegen. , '
i Die Stimmung wurde überhaupt eine recht
A I animirte und die ganze Geschichte spitzte
sich immer mehr zu einer ziemlich wüsten
Orgie zu. In meiner Nähe stritten sich zwei
S Sangesbrüder, natürlich über Wagner’sehe Musik, ,
ein Streit, der damit endete, dass der Wag­ J
W nerianer dem Gegner einen ,,Illing“ auibrummte, i
was im Gefängnissbierlïomment unserm Bierjungen
‘ entsprechen würde. Der Andere überstürzte ,
‘ mit einem ,,Zwilling", der Wagnerianer mit einem
i ,.Mittelstädt", d. h. einem dreifachen Bierjungen.
1, Der Director, der auch schon etwas iidel war,
i fungirte als Unparteiischer, der schwere VVagner
I gewann natürlich. Mein Führer und Nachbar
s wurde zärtlich mit mir und bot mir das Schmollis
i
i