HomeEin Vorblick auf das Jahr 2000 oder ein Tag in einer Strafanstalt des XXI. JahrhundertsPagina 6

JPEG (Deze pagina), 605.48 KB

TIFF (Deze pagina), 5.27 MB

PDF (Volledig document), 41.18 MB

tïiïiï ---~
Natürlieh wird in jee en fernen Tagen auch auf
dem engen Gebiete des Gefängnisswesens manches
anders sein, als heute. Die Bewegung, welche
auf eine Aenderung und Besserung unseres
· Strafvellzugswesens hinarbeitet, ist, ­ mögen auch
diejenigen, welehe sie verursaeht haben, unter
sich selbst streiten, ­- eine viel zu lebhafte, als
dass man fürehten könnte, sie werde ehne Er-
gebniss bleiben. Aber wehin wird sie führen?
Vird das Häuflein derjenigen, welehe das Heil
in einem scharfen Zufassen gegenüber dem Ver-
breeher sehen, über das Heer der Gegner siegen?
Vird eine weniger milde Behandlung des Straf-
7 lings, eine selehe, welehe der Strafe die Natur
eines ven dem Betreifenen als selehes empfundenen
J; Uebels gewahrt wissen will, die Oberhand ge-
· winnen können, oder werden‘Ansehanungen, wie
sie Nerdamerika in die Praxis übertragen hat,
auch bei uns eindringen?
Das was der Tranm dem Verfasser ver-
­ spiegelte, war der Sieg der letzteren Ansehaunngen.
Es ist wahrheitsgetren Bericht erstattet init dem '
stillen Vunsche, es möge nie eine Zeit lïemnien,
t in weleher der Traum zur `Wirlïliehkeit wird.
Wer die gefängnisswissensehaftliehe Literatur
der letzten Jahre verfelgt hat, wird zugestehen,
dass Manehes ven dem, was in seiner vellen
Entwielïelung durch die felgenden Seiten ge-
>cn_‘ schildert wird, leise sehen hie und da ange-
deutet werden ist. Da der Verfasser durch seinen
Beruf gezwnngen alle neuen Erseheinnngen auf
ing