HomeEin Vorblick auf das Jahr 2000 oder ein Tag in einer Strafanstalt des XXI. JahrhundertsPagina 47

JPEG (Deze pagina), 546.77 KB

TIFF (Deze pagina), 5.13 MB

PDF (Volledig document), 41.18 MB

ie 39
ll ’"’;"
_ J heute anders. Wer Geld hat, der zieht einen
Arzt zu, dem er, und nicht allein der Staat
` Vertrauen schenkt. Mich behandelt hier mein
Freund. Der staatlich angestellte Gefängniss­
arzt hehandelt eigentlich nur die oberen Stock-
werke; er ist nichts als der Armenarzt des Gre-
' fängnisses. Mein Freund ist übrigens ein geradezu
genialer Mann, der Entdecknngen von hoher Be-
deutung gemaeht hat, Entdeckungen, die praktisch
zu verwerthen er leider durch elende lntriguen
* seiner staatlich angestellten Collegen bisher ver-
hindert worden ist". ,
1 ,,Wie konnte der Mann aber, wenn er wirklich i
so bedeutend ist, so tief sinken, dass er in’s
Zuchthaus kam?“ fragte ich.
,,Daz11 gehört nicht viel", sagte mein Führer,
,,der Mann ist ein Opfer seiner genialen ldeen ,
geworden. Doch kommen Sie, hier wohnt der i
Mann, er kann Ihnen selbst erzählen, wie er in’s
Zuchthaus kam/‘
Wir traten ein, mein Führer stellte mich
dem Doctor, einem Greise mit geistvollen Zügen
vor, der mioh durch einige belebende Tropfen ;
schnell wieder in den Besitz meiner Lehensgeister `
brachte. r
,,Hier der Herr Doctor“, sagte mein Führer,
,,interessirt sioh sehr für Deine Entdeckungen
und ware Dir sehr verbunden, wenn'Du ihm
Dein System kurz entwickelst". r
,,Sehr gern", sagte der Arzt. ,,Sie kennen den '
berühmten Dombroso und seine bahnbrechenden