HomeEin Vorblick auf das Jahr 2000 oder ein Tag in einer Strafanstalt des XXI. JahrhundertsPagina 36

JPEG (Deze pagina), 575.40 KB

TIFF (Deze pagina), 5.16 MB

PDF (Volledig document), 41.18 MB

28
auf die bequemste VVeise die Ausdehnung, in der
sie Platz gegriiiien und sich eingebürgert haben,
selbst kennen zu lernen. VV ir haben namlich
jedes Jahr eine genieinsame Feier, welehe alle J?
Korporationen in dem grossen Fest­Saale der ‘
Anstalt ohne Rücksicht auf die Parteifarbe ver-
einigt, und zu der die Anstalt, um die Theil­
nalnne daran auch den. weniger bemittelten Straf-
lingen zu ermögliehen, einen gewissen Beitrag
giebt. Es ist das der Geburtstag eines um das
WVohl der Stiiiflinge hoohverdienten Mannes, des
Mannes, der vor langen J ahren zuerst in einem
noch jetzt als klassisch anerkannten Buche über
das Gefängnisswesen die Wurzeln der heute und
für alle Zukunft den Strafvollzug beherrschenden.
· Grundeinrichtungen der Mitwelt übergab."
,,Meinen Sie vielleicht John Howard",
fragte ich.
,,Il1 wo“, meinte mein Führer erstaunt. ,,Der
alte Knabe mag zu Ihrer Zeit noch gekannt und
geehrt worden sein, was ist er aber gegen
Krohne, in dessen Lehrbuch der Gefängniss­
kunde sich die zarten Triebe vieler heute zu so
üppigem Flor entwickelten Blüthen oft ver-
| borgen, aber doch dem kundigen Auge erkenn-
bar, voründen. Kommen Sie heute Abend auf
unser Fest, zu dem ich Sie als Vorsitzender des
Festausschusses einlade; Sie werden sehen, wie
dankbar wir alle an dem Andenken des Ge- J
feierten hangen, wie wir seinen Namen ehren.
Der Direktor wird auch da sein. Gleichzeitig
3
x _ ïïiia