HomeEin Vorblick auf das Jahr 2000 oder ein Tag in einer Strafanstalt des XXI. JahrhundertsPagina 33

JPEG (Deze pagina), 561.29 KB

TIFF (Deze pagina), 5.29 MB

PDF (Volledig document), 41.18 MB

25
,,We111? !°‘, fragte ich erstaunt, in der Meinung,
ich habe mich verhört, und muss dabei meinen
Führer wohl fassungs- und verständnisslos ange-
sehen haben, denn er fügte mit mitleidigem
r Lächeln hinzu:
,,Ich sehe, dass Ihnen diese Einrichtung
gänzlich fremd ist. Das wundert mich ofïen
gestanden, denn es handelt sich dabei um ein
X Institut, das schon im 19. Jahrh. in dem aller-
dings gegenüber Deutschland sich bedeutend im
Vorsprung befindlichen Amerika hie und da einge­
l; führt war.
`! Von da ist es besonders auf Betreiben, der
auch wohl schon zu Ihrer Zeit bestehenden Inter-
> nationalenKriminalisten-Vereinigungnacl1Deutsch-
g land gekommen. Das muss man derselben über-
haupt zugestehen, sie hat das Verdienst gehabt,
die Augen der deutschen Strafgesetzgebung stets
, auf das Modernste, was es in jener Branche gab, l
rechtzeitig hinzulenken. Da war nichts so un- l
i wahrscheinlich und ungewohnt, nichts seinem
Ursprung nach so exotisch, dass es jene Ver-
# einigung nicht auch für uns mundgerecht gemacht
hätte. So haben wir jetzt dank ihren Bemühungen
i einen Wirklich internationalen Strafvollzug, alle ‘
heute gültigen Einrichtungen in allen Staaten sind
in gewisser Weise miteinander verwandt. Das `
Fremde wird dem Einheimischen aufgepfropft Z I
, und so werden die merkwürdigsten Kreuzungen
erzielt. Wenn wir Zeit hätten, so könnte ich Ihnen
nachweisen, dass sich Einzelnes bei uns zurück-
"* za