HomeEin Vorblick auf das Jahr 2000 oder ein Tag in einer Strafanstalt des XXI. JahrhundertsPagina 29

JPEG (Deze pagina), 544.53 KB

TIFF (Deze pagina), 5.20 MB

PDF (Volledig document), 41.18 MB

__ _ ___,_
21
Akten brutale Menschen gegeben hat, die selbst
den weiblichen Sträilingen gegenüber so alle
Galanferie aus den Augen setzte, dass sie an
Stelle der sonst in der Anstalt üblichen Stühle
‘ jene Quälerei erst noch einführten, blos damit
etwas weniger von der kostbaren Arbeitszeit
vertrödelt werde.“
te ,,Solche Gemeinheit!" rief ich aus.
,,Denken Sie sich einmal in die Situation
hinein", fuhr er erbittert fort, ,,das kalte Blech,
die scharfen Kanten!"
_ Mich schauderte.
_ ,,Und dabei muthete man dem Zuchthäusler
noch zu, diese unnennbaren Gefässe mit derselben
Liebe und Akkuratesse nach Gebrauch blank zu
scheuern, die man vom Soldaten seinem Koch-
kessel gegenüber verlangt. Anstatt für diese
entwürdigende Thätigkeit doch wenigstens, wie
das einige erleuchtete Direktoren schon im 19. Jahr-
hundert vorschlugen, Arbeiter zu miethen. Sie i
meinten mit Recht, dass man dem Sträiling, ‘
X dessen Ehrgefühl doch gehoben werden soll, eine
solche Arbeit nicht zumuthen dürfe."
,,Man dachte vielleicht, als man solche
Wünsch·e und Vorschläge bekampfte", wandte ich
ganz bescheiden ein, ,,dass die Beschäftigung,
welche man einem freien Arbeiter zumuthen zu
können glaubte, auch für den Zuchthäusler nicht
zu schlecht und entehrend sei.“
,,Erlauben Sie", rief mein Führer eifrig, M
Hdarauf kommt es hier gar nicht an. Was Sie