HomeEin Vorblick auf das Jahr 2000 oder ein Tag in einer Strafanstalt des XXI. JahrhundertsPagina 18

JPEG (Deze pagina), 534.73 KB

TIFF (Deze pagina), 5.32 MB

PDF (Volledig document), 41.18 MB

_ 10..
,,A_ha", nieinte ich, ,,weil sie auf die Weisc
doch mal Zuhörer sehen."
,,Und in andern Stäidten da behilft man sich
init einem der unzähligen unbesoldeten Asses-
soren, die sich zum Theil durch die kleinen
Nebeneinnahnien vor dem gänzlichen Verhungern
schiitzen können." i
,,D0ch, da ist endlich Ihr Führer. Darf ich
die Herrn niiteinander hekannt machen, Herr
Dr. N eckeben, der unter Ihrer sachkundigen gi
Iieitung die Einrichtungen der Anstalt kennen
lernen möchte - Herr Matrosen­Albert, einer
, unserer erfahrensten Hausgen0ssen.“
,,Entschuldigen Sie, Herr Direktor", begann -
der Neueingetretene, ,,dass ich Ihrer freundlichen
Aufïorderung nicht schneller entsprochen habe,
aber ich War gerade dringend beschäftigt.
Der Zuschneider des ,,Deutschen Sträiiingsvereins“
war gerede bei mir und wollte wegen der
doch bald nöthigen Friihjahrsgarderobe Riiek-
sprache 11€ll1'I1€1’1.“
Ich konnte mir während dieser Worte meinen
Führer genauer betrachten und wunderte mich,
mit welcher weltmännischen Sicherheit er auf
dem Stuhl, den ihm der Direktor zuvorkommend
hinschob, Platz nahm, wie fast vornehm ihm seine
dunkele Anstaltskleidung sass. ,
,,Dieser Sträflingsverein“, fuhr jener fort,
,,ist doch wirklich eine praktische Einrichtung.
Die Anzüge, die er liefert, sind hedeutend billiger
als die, welche die Anstalt früher stellte, sie