HomeEin Vorblick auf das Jahr 2000 oder ein Tag in einer Strafanstalt des XXI. JahrhundertsPagina 13

JPEG (Deze pagina), 574.49 KB

TIFF (Deze pagina), 5.30 MB

PDF (Volledig document), 41.18 MB

r
5
Einer seiner Vorfahren hat sich im 19. Jahr-
hundert sogar durch ein viel gelesenes Buch, das,
wenn ich nicht irre, den Titel ,,Aus einer dunkelen
Vergangenheit“ führt, vortheilhaft als Fach-
schriftsteller auf dem Gehiet der praktischen
Gefäiignissxvissenschaft bekannt gemacht. Ihr
Führer kennt aus eigener Anschauung alle
Entwiclïlungstadien, die der Strafvollzug in den ’
letzten Jahrzehnten durchlaufen hat. Auch er
_ hat sich ülorigens mit Theorie und Geschichte
l‘= des Strafwesens beschäftigt, besonders, genau
lzennt er die Periode, in der sich die ersten An-
sätze zur modernen Gestaltung der Dinge linden,
die Zeit im letzten Drittel des 19. Jahrhnnderts.
Ueloer jene Periode hat er eine ganze Reihe in-
teressanter Aufsätze im wissenschaftlich-gemein··
nützigen Theile der conservativen Anstaltszeitung
in Druck erseheinen lassen."
5 ,,Anstaltszeitung", fragte ich erstaunt, ,,was
ist denn das für eine Zeitung"?
. ,,Oh", sagte der Direktor, ,,diese in der An-
. stalt erscheinenden, von Insassen geschriebenen,
gedruckten und gelesenen Zeitungen sind eine
sehr segensreiche Einrichtung. Uebrigens handelt
. es sich, wie Ihnen Ihr Führer näher mittheilen l
wird, um eine amerilïanische Erfindung aus dem
. 19 Jahrhundert, die in Deutschland schon da- T
l mals, wenn ich nicht irre, durch einen bekannten,
Ende des 19. Jahrhunderts verstorbenen Krimi-
nalisten auch für uns warm empfohlen worden
ist, und sich, nachdem der Gedanke in der Praxis