HomeEin Vorblick auf das Jahr 2000 oder ein Tag in einer Strafanstalt des XXI. JahrhundertsPagina 12

JPEG (Deze pagina), 566.03 KB

TIFF (Deze pagina), 5.30 MB

PDF (Volledig document), 41.18 MB

I
4
,,Nein, keineswegs", antwortete ich schnell,
ich möchte nur vom Herrn Direktor die Er­
laubniss zum Besehen der Anstalt haben/‘
"Bitte, treten Sie hier ein, ich werde Sie
melden", und gesagt gethan, ich befand mich eine
Minute darauf vor dem Beherrscher des Hauses,
der mein Anliegen freundlich - der Mann hatte,
ebenso Wie der Portier gar nichts Bärbeissiges
- entgegennahm und ohne Zögern 1nir den Be-
snch der Anstalt gestattete.
,,Leider habe ich heute selbst keine Zeit Sie 'J
zu führen, ich habe noch verschiedenen Gasten
gegenüber de11WirthzL11nachen", sagte er, ,,aber·
ich werde Ihnen einen sehr unterrichteten Führer
mitgeben."
,,Sagen Sie dem Herrn auf No. 11", so-
wandte er sich an den eintretenden Bediensteten,.
,,ich liesse ihn ergebenst ersuchen, sich zu mir zu
bemühen. Der Herr, den Sie gleich kennen 1
lernen werden, ist ein sehr kenntnissreicher Mensch
und besonders unterrichtet in Theorie und Praxis
des Strafvollzugsweseiis. Gerade für Sie als
Theoretiker wird es vielleicht nicht ohne Interesse
sein, durch einen alten Praktiker über die Einzeln-
heiten des heutigen Strafvollzugs aufgeklärt zu e
werden. Ihr Führer steht nun schon seit
25 J ahren mitten in der Sache; vor 25 J ahren hat z
er nämlich das erste Mal WegenDiebstahls gesessen l
und ist seit der Zeit mit kurzen Pausen Gast der
verschiedenstenAnstalten gewesen. Er stammt aus
einer der vornehmsten alten Ziichtlingsfamilien.