HomeEin Vorblick auf das Jahr 2000 oder ein Tag in einer Strafanstalt des XXI. JahrhundertsPagina 11

JPEG (Deze pagina), 564.62 KB

TIFF (Deze pagina), 5.35 MB

PDF (Volledig document), 41.18 MB

,~.,«........r- ~ ...;;;;;=, ‘ 1;;;.- WIM. ...,.,-T`ï""Y""`:t.ï?""""""I`.`i"I’ïi""‘f**T’1 ’ " W A `ïxágwma X
3
kurz, dass man in ihr eine Musteranstalt sehen
müsse. Ich wollte sie mir genau ansehen, Ihr
ï _ wisst ja alle, dass ich mich für derartige
g Sachen interessire.
Ich fand denn auch am Ende der Strasse
das Gesuchte. _
Das muss ich sagen, der Ban, vor dem ich
stand, war ein Prachtbau. Gegen ihn waren
E die Zellenpaläste, die ich bisher gesehen hatte,
vl nnschöne Waisenknaben. Nun, sagte ich mir,
" man hat eben auch in dieser Branche Fortschritte
gemacht, es ist kein Wunder, dass man von
1890 bis 2000, dem Jahre, in dem laut der In-
schrift über dem Hauptportal die Anstalt er-
4 öffnet war, etwas zugelernt hat.
Das Riesengebäude- ich lïonnte die Stock-
werke gar in der Eile nicht gleich zählen -­ lag in
‘ einem grossen parkähnlichen Garten, Sauber ge-
,, haltene Anlagen zogen sich an dem Wege hin,
i der vom Eingangsthor zum Portal führte. Ich
,5 genirte mich ordentlich, auf den Portier, der vor
i dem Hausthor stand, loszugehen und ihm mein An-
` liegen vorzutragen, er möge mich dem Herrn An-
g staltsdirektor melden, an den ich ein Empfehlungs-
schreiben in der Tasche hatte. Endlich fasste
ich mir ein Herz und fragte, wo ich den Ge- ,
suchten fände."
,,Will der Herr sich vielleicht hier langer
_ aufhalten", war die erste sehr höflliche Frage
des Angeredeten.
1* ,