HomeDie alte und die neue Stadt KölnPagina 54

JPEG (Deze pagina), 819.77 KB

TIFF (Deze pagina), 7.13 MB

PDF (Volledig document), 45.47 MB

ë g
$4 ­- 50 ­- 4
siedelten. Die lange Bauzeit, 40 Jahre, blieb nieht ohne Ein-
{ iiuss auf die Ausführung und veranlasste einzelne Abanderungen
[ 7 E des ursprünglichen Planes. Noch jetzt sieht man auf der Sud- 1
1 · und Nordseite mehrere Ueberreste aus der romanisehen Zeit. ·
Die Kirehe ist .58,37 Meter lang, im Mittelsehiff 20,4 Meter hoeh
‘ _; und 21,97 Meter breit. Wveil viele Ritterbürtige ihre Grabstatte l
E f in der Minoritenkirehe wählten, erhielt sie iin Munde des Volkes E
den Namen ,,Ritterkirehe“. Eine durehgreifende Restauratiou «
f erfuhr sie in neuerer Zeit durch die Freigebigkeit des Erbauers i
des Museums, Joh. Heinr. Richartz.
F Die Rathsea p elle, ein einfaeher kleiner gothiseher Bau aus T
‘ dem Jahre 1426. Aeusserst zierlieh ist der mit Blei bekleidete j
Daehreiter. Die mit einem zierliehen Gewölbe mit gewundenen g,
if; Reihungen und freistehend gearbeitetem Maasswerk versehene
­ Sacristei wurde 1474 angebaut. F
Ein praehtiger neuer gothiseher Bau in Backsteinen ist die 7
Mauritiuskirehe, die von 1861 bis 1865 nach dem Plane von _
QV Vin. Statz aufgeführt wurde. Sie ist 51,15 Meter lang und 36,4.
Meter breit, im Mittelsehiff 21,97 Meter hoch. Der Thurm misst
72,18 Meter. Zu den Baukosten vermachte der patriotische 1
Burger A. Frank die Suinme von 240,000 Mark.
Die Jesuitenkirche ist ein pritehtiges Muster der g0thisi­ .
E renden Jesuiten-Renaissanee. Der Bau wurde 1618 begonnen,
1629 vollendet und am 8. Mai desselben Jahres eingeweiht; er ist
64,02 Meter lang, 26,se Meter breit und 26,99 Meter hoeh. Das
/ prä.ehtige Gewölbe, die kühne Bogenspannung des Mittelschiffes .¤
und die schlanken Saulenreihen maehen einen überwàtltigenden ‘
Eindruek. Die ganze innere Ausschmückung entspricht der Gross- _
artigkeit des Baues. ‘
Minderbedeutende Kirchen der Stadt Köln sind : Alb an (spat- `i
gothisch), Maria in der Kupfergasse (Zopistil), Maria
in der Schnurgasse (Renaissance), St. Peter (spàttgothiseh), i
die Capelle Maria Ablass {gothisch), die Familien-Kirehe am
Elend (Zopfstil), die Capelle zu allen Heiligen, die Capelle -
der Alexianer, die Klosterkirehe _zur h. Elisabeth, die .
protestantisehe Kirehe in der Schildergasse (gothisch, spat-
$1,
1, Y 4
L S » 2 .1,,4,1;;.;.;;;:r;#+··"""<ï== :rï;· E .